Design-Thinking

Foto von Beitragsbild für Veranstaltungssteckbrief

Design Thinking Workshop

Workshopleiter/-in und Organisation

Prof. Jens Döring und Bianca Koch / Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd

Prof. Jens Döring (Bildquelle: HfG Schwäbisch Gmünd)

Zielgruppe

Unternehmer | Geschäftsführer | Mitarbeiter | Studenten | Azubis | Start-ups

Kurzbeschreibung

Die Teilnehmer/innen lernen die Grundprinzipien des Entwurfsprozesses, insbesondere mit Methoden des Design Thinking kennen.

Sie erhalten einen ersten Einblick in den nutzerzentrierten Design Approach und führen eigenständig eine kleine Produktentwicklung durch.

Die Teilnehmer/innen erweitern hierdurch methodische Ansatzpunkte für eigene Projekte.

Herausgearbeitet wird die Relevanz von Gestaltung im Umfeld technologischer Entwicklungsvorhaben.

Nutzen

  • Prozesskompetenz
  • Methodenwissen User Research
  • Nutzerzentrierte Gestaltung

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger

Max. Teilnehmeranzahl

10-20 (gerade Teilnehmerzahl)

Zeit | Ort

DI, 27.02.2018, 09.00-12.00 Uhr @eule

Link

hfg-gmuend.de

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W04]…

 

(Bildquelle: Copyright © peshkova – Fotolia.com)

Eigenes Know-how professionell schützen

Foto von Beitragsbild für Veranstaltungssteckbrief
Eigenes Know-how professionell schützen und gewinnbringend wirtschaftlich verwerten
Value Intellectual Property for SMEs (VIP4SME)

Workshopleiter/-in und Organisation

Dr. Helmut Appel / Freier Berater und Dr. Thomas Fischer / IAO

Zielgruppe

Unternehmer | Geschäftsführer | Mitarbeiter | Start-ups

Kurzbeschreibung

Unternehmen gründen ihren wirtschaftlichen Erfolg ganz wesentlich auf immateriellen Werten: Das Unternehmenswissen, den guten Ruf, die eigene Expertise. Gewerbliche Schutzrechte wie Patente oder eingetragene Designs oder Marken helfen dabei, sich vor Übergriffen Dritter zu schützen, Nachahmer in die Schranken zu weisen und das eigene Know-how wirtschaftlich erfolgreich zu verwerten.

Viele KMU befürchten bei gewerblichem Rechtschutz hohen finanziellen und zeitlichen Aufwand und stellen den Nutzen in Frage. Dass dies nicht so sein muss und wie man sich mit oder auch ohne gewerbliche Schutzrechte im Wettbewerb geschickt und effizient schützt und das eigene Know-how nachhaltig gewinnbringend nutzt, ist Thema dieser Veranstaltung.

Neben einem Überblick über die Möglichkeiten gewerblicher Schutzrechte werden eine Reihe von für KMU geeignete IP-Strategien vorgestellt. Kluge Strategien kosten wenig und bringen viel.

Im Workshop werden diese Zusammenhänge transparent gemacht und Arbeitstechniken eingeübt. Die Teilnehmer sind eingeladen, eigene Beispiele und Fragen mit einzubringen.

Nutzen

  • Überblick gewerbliche Schutzrechte und IP Strategie für KMU bzw. Start-ups
  • Konkrete Handlungsanweisungen und Beispiele für KMU bzw. Start-ups
  • Diskussion relevanter Fragen und eigener Erfahrungen mit Experten im Plenum
  • Option kostenfreie, bilaterale und individuell zugeschnittene Kurzberatungen zu vereinbaren

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger und Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

25

Zeit | Ort

DI, 27.02.2018, 14.00-17.00 Uhr @eule

Link

Link zum EU-Projekt „Value Intellectual Property for SMEs“ (VIP4SME)

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W07]…

 

(Bildquelle: Copyright © Maksim Kabakou – Fotolia.com)

Frugale Innovationen

Foto von Beitragsbild für Veranstaltungssteckbrief

Darf’s ein bisschen weniger sein? Wie Sie mit Frugalen Innovationen Kunden begeistern

Workshopleiter/-in und Organisation

Liza Wohlfart / IAO

Zielgruppe

Unternehmer | Geschäftsführer

Kurzbeschreibung

Der Vortrag stellt Innovationen vor, die auf das Prinzip „weniger ist mehr“ setzen. Zahlreiche große Unternehmen wie Siemens, Zeiss und Accor haben mit ihrer frugalen Einstiegssparte neue Märkte erschlossen. Ihr Beispiel zeigt, dass hohe Qualität zu niedrigen Preisen kein Widerspruch sein muss, wenn man Funktionen bewusst einschränkt. Aber auch für kleine und mittlere Firmen sind frugale Innovationen eine echte Chance etablierte Kunden in Zeiten der Billigkonkurrenz zu halten und neue zu gewinnen.

Der Vortrag stellt die Besonderheiten und Erfolgsfaktoren frugaler Innovationen vor. Dabei werden auch kritische Fragen adressiert wie das Thema Kannibalisierung des eigenen Hochpreis-Segments.

Nutzen

  • Sie kennen die Besonderheiten und Erfolgsfaktoren frugaler Innovationen
  • Sie können die Relevanz des Themas für Ihr Unternehmen besser einschätzen
  • Sie haben erste Ideen, wie Sie das Thema weiterverfolgen können

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

DI, 27.02.2018, 09.00-12.00 Uhr @eule

Link

„Frugal Innovation“ @ Fraunhofer IAO

Quick-Check „Frugal Innovation Index“

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W08]…

 

(Bildquelle: © alphaspirit – Fotolia.com)

So geht SCRUM

Foto von Beitragsbild für Veranstaltungssteckbrief

So geht SCRUM! Spielerischer Grundlagen-Crashkurs für Unternehmer

Workshopleiter/-in und Organisation

Liza Wohlfart und Erdem Gelec / IAO

Zielgruppe

Unternehmer | Geschäftsführer

Kurzbeschreibung

Dieser Workshop vermittelt die wichtigsten Grundlagen von Scrum anhand eines spannenden Kartenspiels. Darüber hinaus gibt es einen kurzen Überblick über die theoretischen Grundlagen.

Der Workshop hilft Ihnen, die Besonderheiten von Scrum zu verstehen und Möglichkeiten zur Anwendung im eigenen Unternehmen zu prüfen.

Interessierte Unternehmen können im Anschluss ein firmeninternes Kurztraining zu Scrum und anderen agilen Methoden in Anspruch nehmen.

Nutzen

  • Sie haben die Besonderheiten von Scrum live erfahren
  • Sie haben ein Gefühl dafür entwickelt, ob sich der Einsatz von Scrum im eigenen Unternehmen lohnen könnte

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

DI, 27.02.2018, 14.00-17.00 Uhr @eule

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W20]…

 

(Bildquelle: © beeboys – stock.adobe.com)