Das Programm in Köpfen

Popup 11 Bodensee – Programm

Hier kommt das Programm einmal in anderer Form: in Form von Köpfen, die beim kommenden Popup Labor vor Ort und online dabei sein werden:

Zögern Sie nicht die Protagonist:innen kennenzulernen. Wie deren Themen und Formate für Sie und Ihren persönlichen Weg im Zuge des unaufhörlichen digitalen Wandels von Arbeits- und Geschäftsleben hilfreich sein können. Hier geht es zu Programm&Anmeldung…

 

(Bildquellen v.l.o.n.r.u.: Oberbürgermeister Uli Burchardt (Stadt Konstanz / Chris Danneffel), Thomas Moetz (inmybus / YouTube), Kathrin Melcher (privat), Konstantin Schneider (Invest BW), Sabrina Walter (Sarah Buth), Prof. Dr.-Ing. Stefan Waitzinger (christine-otto-fotographie.de), Hans-Joachim Horn (privat), Benjamin Desche (privat), Uta Krauss (Marketing mit Melone), Stephan Schüle (Fraunhofer IAO), Claudia Haußmann (butterflying.de), Dr.-Ing. Michael Heim (privat), Johannes Walcher (privat), Dr. Ulrich Schnabel (Fraunhofer IAO), Helmut Jahnke (Patent- und Markenzentrum BW), Annegret Schmid (patentcoach-bw), Walter Ege (privat), Michael Torka (privat), Landrat Zeno Danner (Ulrike Sommer))

 

Partnerinterview mit OB Uli Burchardt, Stadt Konstanz

Foto von Oberbürgermeister Uli Burchardt (Bildquelle: Stadt Konstanz / Chris Danneffel)

Herr Burchardt, Sie sind der Oberbürgermeister der Stadt Konstanz. Warum sind die Leitthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit so wichtig, um unsere Zukunft zu gestalten?

Die Stadt Konstanz will bis 2035 weitgehend klimaneutral werden. Die Digitalisierung wird dabei eine entscheidende Rolle spielen, denn ohne Digitalisierung gibt es keine Klimaneutralität. Lösungen der Vergangenheit werden uns nicht in die Zukunft führen. Konstanz wird also auch mit Hilfe digitaler Technologien eine nachhaltige Stadt, eine „Smart Green City“ werden. Wir wollen die Lebensqualität weiter steigern und gleichzeitig den Ressourcenverbrauch minimieren. Das Konstanz der Zukunft ist digital, sozial und klimaneutral!

Sie sind einer der Initiatoren der Bewerbung der Region für ein „Popup Labor Baden-Württemberg“. Was versprechen Sie sich davon?

Wir haben in Konstanz über 4.000 Betriebe, davon der Großteil im Mittelstand. Sie bilden das Rückgrat unserer Wirtschaft. Darum ist es wichtig, dass gerade diese kleinen und mittleren Unternehmen neue Wege kennenlernen, um mit modernen Technologien, Konsumtrends oder der digitalen Transformation Schritt zu halten. Das Popup Labor Baden-Württemberg bildet den idealen Rahmen, um die Unternehmen bei diesen Herausforderungen direkt vor Ort zu unterstützen und Innovationspotentiale zu fördern.

InnovatorInnen aus Konstanz und der Region sind eingeladen, die Innovationswerkstatt mit Ideen, innovativen Produkten, Angeboten und Impulsen zu füllen und zu experimentieren. So zeigen wir, was die Wirtschaftsregion zu bieten hat. Gleichzeitig wird den Teilnehmenden ein abwechslungsreiches Programm und Möglichkeiten zum Netzwerken geboten. Eine klassische Win-win-Situation. „Partnerinterview mit OB Uli Burchardt, Stadt Konstanz“ weiterlesen

Popup Labor Nr. 11 Bodensee – Programm und Anmeldung sind da

Fotocollage Popup 11 Programm (Bildquelle obere Reihe v.l.n.r: Ludmilla Parsyak Photography / Fraunhofer IAO, konstanz.farm, Popup Labor BW; untere Reihe v.l.n.r.: konstanz.farm, Thomas Moetz / inmybus.de)

Auf nach Konstanz am schönen Bodensee! Nach zehn erfolgreichen Laboren vor und in der Corona-Zeit (Ostwürttemberg, Ortenau, Zollernalb, Allgäu-Oberschwaben, Region Bruchsal, Main-Tauber-Kreis, Schwarzwald-Baar-Heuberg, Schwäbisch Hall / Hohenlohekreis, Region Böblingen und Region Sigmaringen) besucht das Popup Labor jetzt Konstanz.  Zielgruppe sind die Menschen und die Unternehmen in der Vierländerregion Bodensee, die am Thema Innovation, Digitalisierung und Nachhaltigkeit dran sind bzw. dran bleiben wollen.

Programm und Anmeldung

Programm und Anmeldung stehen für Sie offen…

Wann? 30. Mai bis 3. Juni 2022

Wo? farm Technologiezentrum in Konstanz und Online

Was? Hier geht es zum Gesamtprogramm mit der Beschreibung aller Einzelveranstaltungen und der Anmeldung…

Engagiertes Partnernetzwerk, außergewöhnliches Programm

Ausrichter sind der Landkreis Konstanz, die Bodensee Standort Marketing GmbH und die Stadt Konstanz, welche sich im Bewerbungsverfahren um einen Standort für dieses Innovationslabor auf Zeit durchsetzen konnten.

Partner sind u.a.: farm Gründung & InnovationHochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG), Bodenseezentrum Innovation 4.0 (BZI4.0), cyberLAGO e.V. – digital competence network, BioLAGO e.V. – life science network, solarLAGO – ISC Konstanz e.V., Internationale Bodensee-Hochschule (IBH), Senioren der Wirtschaft, Patentcoach BW, Patent- und Markenzentrum Baden-Württemberg, Invest BW, VDI/VDE Innovation + Technik, Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg, Mobiles Plug-In Labor für das Advanced Systems Engineering, Netzwerk für die Kultur- und Kreativwirtschaft in der Vierländerregion Bodensee „Boden.See.Kreativ“, Kompetenzstelle Energieeffizienz Hochrhein-Bodensee und Kompetenzstelle Ressourceneffizienz Hochrhein-Bodensee, Energieagentur Kreis Konstanz gemeinnützige GmbH, KI-LAB Bodensee, Google Zukunftswerkstatt, hacKNology e.V., Pionier:innen auf Schloss Blumenfeld in Tengen etc.

Gemeinsam mit diesem engagierten Partnernetzwerk haben wir versucht, ein außergewöhnliches Programm für alle zu erarbeiten.  Rund um Innovationsmethoden, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Mit viel Weiterbildung, Vernetzung und Inspiration.

 

(Bildquelle obere Reihe v.l.n.r: Ludmilla Parsyak Photography / Fraunhofer IAO, konstanz.farm, Popup Labor BW; untere Reihe v.l.n.r.: konstanz.farm, Thomas Moetz / inmybus.de)