Popup Labor Baden-Württemberg bietet Innovationsimpulse

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.), Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (M.) und der Technologiebeauftragte der Landesregierung, Professor Dr. Wilhelm Bauer (l.) (Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg)

Innovationsimpulse

Kleine und mittlere Unternehmen sollen neue Wege kennenlernen, mit modernen Technologien, Verbraucher-Trends oder der digitalen Transformation Schritt zu halten. Um den Mittelstand bei dieser Herausforderung direkt vor Ort zu unterstützen und Innovationspotentiale zu fördern, kommt das Popup Labor Baden Württemberg Ende Februar zuerst in den Ostalbkreis. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert das vom Technologiebeauftragten der Landesregierung konzipierte Projekt.

Digitalisierung zwingt zum Handeln

„Für die Landesregierung ist es von zentraler Bedeutung, die starke Stellung des Mittelstandes als Wirtschaftsfaktor im Land auch in Zukunft zu sichern“, begründete Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Pläne der Landesregierung. „Die aktuell gute Wirtschaftslage darf uns nicht dazu verleiten, uns zurückzulehnen. Wir werden daher alles dafür tun, um den Mittelstand weiter aktiv am Innovationsgeschehen teilnehmen zu lassen.“

Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut sagte, die Digitalisierung zwinge nicht nur große Unternehmen, sondern auch die kleinen und mittelständischen Firmen zum Handeln. „Egal, ob lokaler Bäcker oder Schreiner, ob Einzelhändler oder Maschinenfabrikant: Alle müssen sich auf die vernetzte Welt einstellen“, so die Wirtschaftsministerin. „Popup Labor Baden-Württemberg bietet Innovationsimpulse“ weiterlesen

Wirtschaft 4.0 für den Ostalbkreis

Foto von Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Technologiebeauftragter der Landesregierung Baden-Württemberg, links (Quelle: Friedel Amann / Fraunhofer IAO), und Foto von Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, rechts (Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg)

Das Popup Labor BW kommt vom 23. Februar bis 2. März 2018 in die „eule gmünder wissenswerkstatt“ in Schwäbisch Gmünd. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Das Projekt Popup Labor BW ist ein Vorhaben, das vom Technologiebeauftragten der Landesregierung Baden-Württemberg konzipiert wurde und vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg im Rahmen des Projekts „Innovationswerkstatt Baden-Württemberg“ gefördert wird. Es richtet sich gezielt an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in der Region Ostwürttemberg, um sie unmittelbar und ortsnah bei der Umsetzung von Innovationen zu unterstützen.

Herausforderungen angehen

Mit neuen Technologien, Verbraucher-Trends oder der digitalen Transformation Schritt zu halten, ist für viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eine große Herausforderung. Wie man sie angeht und noch dazu zum Vorreiter wird, zeigen die Pop Up Labore Baden-Württemberg, die am 23. Februar starten – zunächst in Schwäbisch-Gmünd im Ostalbkreis, danach an vielen weiteren Orten in Baden-Württemberg. „Wirtschaft 4.0 für den Ostalbkreis“ weiterlesen

Popup Labor BW-Gastgeber Michael Nanz im Interview

Foto von Michael Nanz, dem Geschäftsführer der Technischen Akademie für berufliche Bildung Schwäbisch Gmünd e.V. (TA) (Quelle: TA Schwäbisch Gmünd)

Seit gut sechs Jahren ist Michael Nanz Geschäftsführer der Technischen Akademie für berufliche Bildung Schwäbisch Gmünd e.V. (TA). Der Industriemechaniker und Sozialpädagoge hat den Bildungsträger mit einem Schwerpunkt im gewerblich-technischen Bereich, als Wissensplattform und Technologieträger sowie Impulsgeber für die regionale Wirtschaft groß gemacht. Im Februar 2018 wird er als Gastgeber das Popup Labor BW in der „eule“ in Schwäbisch Gmünd empfangen.

Herr Nanz, was erhoffen Sie sich vom Popup Labor BW in Schwäbisch Gmünd?

„Eine innovative Plattform mit der wir ganz verschiedene Zielgruppen in der Region erreichen – vor allem natürlich die Wirtschaft und das Handwerk, aber auch eine breite Öffentlichkeit. Für die eule und die TA erhoffe ich mir eine noch größere öffentliche Wahrnehmung. Gerade bezüglich unserer Angebote zur Unterstützung der verschiedenen Zielgruppen im Prozess des digitalen Wandels.“

Was bedeutet Ihnen die Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen, gerade in den Bereichen Digitalisierung und Innovation

„Meines Erachtens ist es wichtig, eine sehr individuelle, flexible und unkomplizierte Unterstützung anbieten zu können. „Popup Labor BW-Gastgeber Michael Nanz im Interview“ weiterlesen

Startschuss für das Popup Labor BW in der eule

Die eule in Schwäbisch Gmünd, Foto von der Nordseite (Quelle: HGEsch / Henn Architekten)

Das Popup Labor BW kommt im Februar zur ersten Station in die eule in Schwäbisch Gmünd. Die Einrichtung diente zur Landesgartenschau im Jahr 2014 als Wissenswerkstatt und ist seitdem zu einem festen und unverzichtbaren Teil der Bildungslandschaft im Kommunalverbund Schwäbisch Gmünd geworden. Als Betreiber fungiert die Technische Akademie für berufliche Bildung e.V. (TA).

Leuchtturmprojekt mit Strahlkraft

Die Stadt Schwäbisch Gmünd, der Kommunalverbund und die regionale Wirtschaft haben mit der eule ein europäisches Leuchtturmprojekt ins Leben gerufen. Das Ziel ist, Kinder und Jugendliche für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern und einen Beitrag zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes zu leisten.

Und so haben rund 15.000 Kinder in den ersten drei Jahren an Kursen, Workshops und Projekttagen teilgenommen. Die eule steht auch für experimentieren, untersuchen, lernen, erfahren und hat sich in der Region als ein wichtiger außerschulischer Lernort etabliert. „Startschuss für das Popup Labor BW in der eule“ weiterlesen