Sommerfest der Digitalisierung – Nachlese

Foto von Frau Ministerin Hoffmeister-Kraut (virtuell) im Maschinenraum einer Bank im Ortenaukreis (Bildquelle: Ludmilla Parsyak Photography / Fraunhofer IAO)

Leistungsschau und Sommerfest

Am letzten Freitag wurde das Sommerfest der Digitalisierung begangen, eine hochagile Leistungsschau der Digitalisierung, was die Ortenau zu bieten hat. 

Nach den Grussworten von Edith Schreiner, Oberbürgermeisterin der Stadt Offenburg, und von Prof. Dr. Andreas Christ, Prorektor für Forschung der Hochschule Offenburg, kam die Rede von Frau Ministerin Dr. Hoffmeister-Kraut,  in der sie die Wirtschaftspolitik des Landes erklärte. Zentrales Element spielte dabei neben Begriffen wie Innovationsdynamik, Digitalisierungslotsen, Digitalisierungsprämien, Wirtschaft 4.0 und Popup Laboren das Zitat des ehemaligen niederländischen Weltklassesfussballers Ruud van Nistelrooy im übertragenen Sinne: „Ich stehe nicht dort, wo der Ball ist, sondern dort, wo der Ball hinkommt“.

Markus Dauber, Vorstandsvorsitzender der Volksbank in der Ortenau eG,  skizzierte im Anschluss „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ sein Plädoyer für eine Digitale Agenda für die Ortenau.

Keyotes zu Datenschutz und Künstliche Intelligenz

Die Keynotes vor und nach der Mittagspause wurden gehalten von Dr. Stefan Brink, Landesdatenschutzbeauftragter des Landes Baden-Württemberg, und von Dr. Matthias Haun, Shared Professor, Hochschule Offenburg und ITK Engineering GmbH.  Während ersterer die Bedeutung von Datenschutz gleich Umweltschutz als Grundrecht und Wettbewerbsvorteil der europäischen Unternehmen klar stellte, wog der zweitere die Verantwortung ab, was wir alle in Bezug auf den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) tun können, wollen und müssen. Hier geht es zum Download der Keynote „Daten sind das neue Öl – mit Datenschutz und Datenmanagement die baden-württembergische Wirtschaft und Gesellschaft weiterentwickeln“ von Dr. Brink und hier geht es zum Download der Keynote „Künstliche Intelligenz – Implikationen für den Mittelstand und die Gesellschaft“ von Prof. Haun.

Rahmenprogramm und Ausstellungsstände – Digitalisierung zum Anfassen und Erleben

Spontan und flashmobartig entschieden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor der Mittagspause, den Rundgang über die Exponate der Leistungsschau gemeinsam mit der Frau Ministerin und den anwesenden TV- und Zeitungsjournalisten zu erleben. Siehe dazu die Fotos des Flashmob-Rundgangs in der folgenden Galerie:

 

(Bildquelle: Ludmilla Parsyak Photography / Fraunhofer IAO)

Ausklang und Abschied aus der Ortenau

Danach wurde der Tag durch spannende Impuls-Blitzlichter von Vertretern von BurdaLifeSEVENITFAMIGO und IHK Südlicher Oberrhein langsam beschlossen.

Wir verabschieden uns nun in die Sommerpause und freuen uns wie es im 2. Halbjahr 2018 mit dem Popup Labor BW weitergeht.