Partnerinterview mit Brigitte Dorwarth-Walter, Stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Karlsruhe

Portrait Frau Dorwarth-Walter

Frau Dorwarth-Walter, warum macht die Handwerkskammer Karlsruhe als Partner beim kommenden Popup-Labor BW in Bruchsal mit?

Die Digitalisierung wird auch für Handwerksbetriebe immer mehr zur Notwendigkeit, um wirtschaftlich zu arbeiten und damit wettbewerbsfähig zu sein. Sie schafft Chancen für jeden Betrieb. Digitale Werkzeuge optimieren Verwaltungsaufgaben und Prozesse. Die Betriebe umfassend in diesen Themen zu informieren und individuelle Lösungen in der Beratung zu finden, das ist eine unserer Kernaufgaben.

Sie sind Stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Karlsruhe. Aus dieser Perspektive heraus betrachtet – was macht die Region und ihre kleinen und mittelständischen Unternehmen so besonders?

Kleine und mittelständische Unternehmen sind die Triebfeder für Innovationen und Investitionen. Sie sichern Arbeitsplätze und damit Wachstum. Die Region ist gekennzeichnet durch die intensive Vernetzung von regionaler Wirtschaft, regionalem Handwerk und der regionalen Forschungslandschaft. Ein hohes Potential an Wissenstransfer und bestehende Netzwerke bieten individuelle flexible und unkomplizierte Unterstützung für die Betriebe. Die Region hat sich stark positioniert als Innovationsregion mit dem besonderen Schwerpunkt der Digitalisierung.

Welche Bedarfe im Themenbereich der Digitalisierung sehen Sie insbesondere in der Region Bruchsal und welche Ergebnisse wären für Sie kurz-, mittel- und langfristig wünschenswert?

Digitalisierung, IT und E-Business sind wichtig für unsere Betriebe, von der Eigenpräsentation und Akquise bis hin zur elektronischen Auftrags- und Prozessabwicklung. „Partnerinterview mit Brigitte Dorwarth-Walter, Stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Karlsruhe“ weiterlesen

Popup5 in Bruchsal – Save-the-Date

HubWerk01 Fotos Projektteam Popup Labor BW

Das Popup Labor BW macht zum fünften Mal Halt in Baden-Württemberg. Nach vier erfolgreichen Laboren in Ostwürttemberg, Ortenau, Zollernalb und Allgäu-Oberschwaben packen wir nun die Koffer für Popup5. Diesmal machen wir Station  in  Bruchsal.

Save-the-Date steht fest

Kaum ist das letzte Labor vorbei, ist es schon wieder soweit: Ort und Zeit des nächsten Popup Labors stehen fest. Zücken Sie Ihre Terminkalender und notieren Sie sich folgende wichtige Eckdaten:

Wann? 14. bis 18. Oktober 2019

Wo? Austragungsort ist Bruchsal, das mit dem „HubWerk01 – Digital Hub Region Bruchsal e.V.“ eine ideale Lokation besitzt

Starkes Netzwerk vor Ort

Die Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal konnte sich gemeinsam mit einem lokalen Partnernetzwerk im zurückliegenden Bewerbungsverfahren durchsetzen und somit das Popup Labor in die Heimat der „Brusler“ bringen. 

Gemeinsam mit dem starken Partnernetzwerk vor Ort – z.B.  Handwerkskammer Karlsruhe, Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, Landkreis Karlsruhe, Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft, CyberForum e.V. u.a. – arbeiten wir nun an der agilen Ausgestaltung eines individuellen Popup Labors im HubWerk01 für die gesamte Region Bruchsal.

Die nächsten Schritte

Im Laufe des Monats werden mehrere tausend Einladungsschreiben vom Technologiebeauftragten der Landesregierung an die mittelständischen Unternehmen der Region versendet werden.

Parallel zu den sonstigen Veranstaltungsvorbereitungen wird in bewährter agiler Vorgehensweise und in Kooperation mit den Partnern und Unternehmen vor Ort ein außergewöhnliches, auf die Region angepasstes Programm gestaltet. 

Folglich wird die Innovationswerkstatt auf Zeit im Oktober in Bruchsal Halt machen und die KMU vor Ort dabei unterstützen, neue Wege auszuprobieren, innovative Ideen zu generieren und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Ihr Beitrag zählt

Nutzen Sie die Zeit bis dahin, uns Ihre Bedarfe und Beitragsideen mitzuteilen, beispielsweise als Online-Postkarte! Denn: Ihr Beitrag zählt und fließt ein in die Gestaltung des Popup Labors 5 in Bruchsal.

 

(Bildquelle: Popup Labor BW)

 

Pressespiegel zu Popup4 im Rückblick

Symbolbild Zeitung (Bildquelle: pixabay)

Über das vergangene Popup Labor BW in Allgäu-Oberschwaben unter dem Motto „Eine Reise in die Zukunft“ wurde von den lokalen und regionalen Medien ausführlich berichtet. 

Im folgenden Pressepiegel zu Popup4 finden Sie die  Links zu den einzelnen Artikeln und TV-Beiträgen. Gewinnen Sie hiermit einen allgemeinen Eindruck vom Projekt Popup Labor BW, oder lassen Sie die Tage in Leutkirch,  Wangen und Baienfurt noch einmal Revue passieren!

Berichterstattung im TV

(1) Popup Labor bereitet Unternehmen auf die digitale Arbeitswelt vor, in: Journal Bodensee – Regio TV vom 31.07.2019

[Redaktioneller Hinweis: Beitrag zum Popup Labor ab Minute 11:28]

Berichterstattung in (Online)-Zeitungen

(1) Wirtschaftsministerin beindruckt von digitalisierter Schreinerei, in: Schwäbische Zeitung vom 30.05.2019

(2) Popup4 in Allgäu Oberschwaben, in: Wangener Wirtschaftskreis vom 13.06.2019

(3) PopUp-Labor macht Digitalisierung in Wangen erlebbar, in: Wangen.de vom 28.06.2019

(4) Wie der Weg in die Digitalisierung gelingt, in: Schwäbische Zeitung im Juni 2019 [$]

(5) Popup Labor macht Digitalisierung erlebbar, in: Schwäbische Zeitung vom 03.07.2019

(6) Popup Labor Baden-Württemberg – Jetzt kostenlos anmelden, in: Diebildschirmzeitung.de vom 05.07.2019

(7) Popup Labor unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, in: Schwäbische Zeitung Baienfurt vom 09.07.2019

(8) Popup Labor macht vier Tage Station in Leutkirch, in: Schwäbische Zeitung Leutkirch vom 09.07.2019 [$]

(9) Firmen können sich über künftige Herausforderungen informieren, in: Schwäbische Zeitung vom 15.07.2019

(10) Popup Labor BW startet, in: RV-News.de vom 15.07.2019

(11) So wollen zwei Leutkircher den Visitenkartenmarkt aufmischen, in: Schwäbische Zeitung vom 17.07.2019

(12) Publikumstag bei der Reise in die Zukunft, in: Wochenblatt-online.de vom 18.07.2019

(13) Popup Labor: Abschluss am Freitag, in: Schwäbische Zeitung Ravensburg Weingarten vom 25.07.2019

 

(Bildquelle: pixabay)