Führung 4.0

Foto von Beitragsbild für Veranstaltungssteckbrief

Agile Führung im Industrie 4.0 Unternehmen

Workshopleiter/-in und Organisation

Dr. Ulrich Schnabel / Berater für Führung und Organisationsentwicklung sowie Coach und Trainer für Teams und Führungskräfte, Fraunhofer IAO

Foto von Dr. Ulrich G. Schnabel (Bildquelle: IAO)
Dr. Ulrich Schnabel (Bildquelle: IAO)

Zielgruppe

Unternehmer | Geschäftsführer

Kurzbeschreibung

Die digitale Revolution ist in vollem Gange. Mit ihr entstehen ein permanenter Veränderungsdruck, hoch komplexe Situationen, beschleunigte Entscheidungen unter Unsicherheit, schnelle Umsetzungen und die Forderung nach ständigen Innovationen. Mit der herkömmlichen hierarchischen Führungskultur ist dies nicht zu schaffen.

Die Veranstaltung zeigt die notwendigen Veränderungen in der Führungspraxis, damit im agilen Unternehmen oder im Industrie 4.0 Unternehmen Führung gelingt.

Statt Kommando und Kontrolle brauchen Unternehmen deshalb Führungskräfte, die Rahmenbedingungen schaffen, damit Mitarbeiter Orientierung haben, Kreativität und Eigeninitiative sowie Feedback-Kommunikation praktizieren. Es wird gezeigt, wie Vertrauen im Team und im Unternehmen hergestellt werden kann, um beschleunigte Prozesse zu ermöglichen.

 

Nutzen

  • Umsetzbare Impulse für die Führungspraxis und Führung 4.0
  • Reflexion der eigenen Führungsarbeit
  • Instrumente u.a. für Orientierung, Eigeninitiative, Feedback und Vertrauen vor dem Hintergrund der VUKA-Welt kennen lernen

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Fortgeschritten

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

MO, 26.02.2018, 14.00-17.00 Uhr @eule

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W09]…

 

(Bildquelle: Copyright © Picture-Factory – Fotolia.com)

Digitalisierungs-Bootcamp für KMU

Foto von Beitragsbild für Veranstaltungssteckbrief

„Bau dir doch ne Blockchain“ – Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0 mit Mehrwert im Unternehmen verwenden

Workshopleiter/-in und Organisation

Philipp Reiner / Conclurer

Foto von Philipp Reiner / Conclurer (Bildquelle: Conclurer)
Philipp Reiner / Conclurer (Bildquelle: Conclurer)

Zielgruppe

Unternehmer | Geschäftsführer | Mitarbeiter

Kurzbeschreibung

Buzzwörter und Hoffnungen umgeben die digitale Transformation. Was bedeutet dies aber für mein Unternehmen und welche Chancen habe ich?

Für Sie definiert der Start-up-Gründer Philipp Reiner Methoden zur digitalen Innovation und zeigt an Beispielen den Einsatz von Technologien wie IoT, KI und Blockchain für neue Business-Anwendungen und Geschäftsmodelle.

Der Vortrag ist Teil des Edelog Bootcamps, ein Programm für KMU um „Digitalisierung“ zu verstehen und praxisnah mit Mehrwert einzusetzen.

 

Nutzen

  • Verständnis von „Digitalisierung“ für mein Unternehmen
  • Überblick Technologien als Enabler
  • Wiederholbare Methode zur Umsetzung

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

MO, 26.02.2018, 09.00-12.00 Uhr @eule

Link

conclurer.com

Zum Interview mit Philipp Reiner auf popuplabor-bw.de

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W06]…

 

(Bildquelle: Conclurer)

Building Ideas

Foto von Beitragsbild für Veranstaltungssteckbrief

Kreativer und menschenzentrierter arbeiten

Workshopleiter/-in und Organisation

Anne Elisabeth Krüger / IAO

Zielgruppe

Unternehmer | Geschäftsführer | Mitarbeiter | Studenten | Azubis | Start-ups

Kurzbeschreibung

Im Rahmen des Workshops beschäftigen wir uns – theoretisch und praktisch – mit dem Fraunhofer Ansatz Building Ideas. Dieser beinhaltet u.a. die Grundlagen von Design Thinking und Lego® Serious Play®.

Der Fokus liegt dabei auf:

  • KREATIV-Meetings
  • NUTZER-Interviews

Bitte bringen Sie gute Laune und Spaß am Ausprobieren mit 🙂

Nutzen

  • Der Ansatz steigert das kreative Selbstvertrauen
  • implizites Wissen und Emotionen werden genutzt, um wertvolle Impulse für die Produktinnovation zu schaffen

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger und Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

14

Zeit | Ort

MO, 26.02.2018, 09.00-12.00 Uhr @eule

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W02]…

 

(Bildquelle: Copyright © svort – Fotolia.com)

Kooperationspartner und Fördergelder

Beitragsbild des Veranstaltungssteckbriefes

Innovation:
Kooperationspartner finden, Fördergelder erhalten

Workshopleiter/-in und Organisation

Sarah Wörz und Peter Schmidt / IHK Ostwürttemberg

Zielgruppe

Unternehmer | Geschäftsführer | Mitarbeiter | Studenten | Azubis | Start-ups

Kurzbeschreibung

Kooperationen bringen gerade kleinen und mittleren  Unternehmen (KMU) mit geringeren Möglichkeiten für Forschung und Entwicklung (F&E) im eigenen Unternehmen große Vorteile.

Expertenwissen zu Fragestellungen bei der Entwicklung von neuen Produkten und Dienstleistungen kann fokussiert ins Unternehmen geholt werden und  Kapazitäten für die Forschung können vorübergehend, projektgebunden ausgeweitet werden.

Für die Förderung innovativer Produkte stehen Ihnen vielfältige Fördergelder zur Verfügung.

Nutzen

  • Entwicklungen und Trends frühzeitig erkennen
  • Geeignete Kooperationspartner für die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen finden
  • Informationen und Tipps zu Fördergeldern für Innovationen

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger, Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

MO, 26.02.2018, 09.00-12.00 Uhr @eule

Link

Innoforum IHK

www.ostwuerttemberg.ihk.de/produktmarken/innovation

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W14]…

 

 

 

(Bildquelle: Copyright © scusi – Fotolia)