Partnerinterview mit Herrn Christian Skrodzki, Initiator des Digitalen ZukunftsZentrum Allgäu-Oberschwaben

Herr Skrodzki, warum passt das Popup Labor BW Ihrer Meinung nach in die Region Allgäu-Oberschwaben und welche Aspekte des Popup Labors BW finden Sie für die wirtschaftliche Entwicklung Baden-Württembergs strategisch wichtig?

In den Ballungszentren des Landes bestehen eine hohe Zahl an Institutionen, die sich um das Thema Digitalisierung kümmern – in ländlichen Gebieten sind diese hingegen eher rar gesät. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass ein Format wie das Popup Labor auch in ländlich geprägte Regionen kommt. Es passt natürlich hervorragend, dass das Labor im Digitalen ZukunftsZentrum Halt macht, das sich auf die Fahnen geschrieben hat, sich nachhaltig um das Thema Digitalisierung zu kümmern.

Wichtig ist es zudem, dass das Popup Labor genau die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus der Region „abholt“, die erst wenige Schnittpunkte zum Thema Digitalisierung haben. Denn irgendwann müssen sich auch diese mit dem Thema auseinandersetzen – hierfür ist das Popup Labor der perfekte Startpunkt! Es bietet die Chance, sich über mehrere Tage intensiv in verschiedenster Hinsicht mit der Thematik auseinanderzusetzen, um direkt neue Prozesse ins Rollen zu bringen.

Das Digitale ZukunftsZentrum Allgäu-Oberschwaben wird einer der ausgewählten Orte sein, an dem das Popup Labor BW stattfindet. Was macht das Digitale ZukunftsZentrum besonders?

Die Mischung aus Start-ups, Coworking Space und einem 250 m² großen und vielseitig einsetzbarem Virtual Reality Holodeck, das mit den neusten Technologien und Trends gespickt ist, machen das Digitale ZukunftsZentrum zu etwas besonderem. Darüber hinaus ist das Zentrum aus einer rein privat finanzierten Initiative entstanden, was durchaus ungewöhnlich ist, da viele andere Digital Hubs mit öffentlichen Fördermitteln unterstützt wurden und nur durch diese bestehen können. Das Zentrum kann sehr agil und flexibel auf Marktgeschehnisse und Kundenwünsche reagieren.

Erklärte mittelfristige Zielsetzung ist es, das Popup Labor als Startpunkt für weitere Aktionen und Tätigkeiten im Landkreis Ravensburg zu etablieren und es als Auftaktimpuls zu nutzen.

Was bedeutet Ihnen die Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen, gerade in den Bereichen Digitalisierung und Innovation?

Kleine Unternehmen tun sich grundsätzlich etwas schwerer mit diesen Themen, weil dafür oft keine personellen Ressourcen vorgehalten werden können. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass es unmittelbar vor Ort Formate wie das Popup Labor gibt, bei denen Expertinnen und Experten KMU kompakt Wissen vermitteln und Best-Practice-Beispiele aufzeigen können. 

(Bildquelle: Digitales ZukunftsZentrum Allgäu-Oberschwaben)