Partnerinterview mit Landrat Bauer, Landkreis Schwäbisch Hall

Herr Bauer, Sie sind der Landrat des Landkreises Schwäbisch Hall. Aus welchem Grund haben Sie sich mit Partnern um die Ausrichtung eines Popup Labors Baden-Württemberg beworben?

Die Wirtschaft des Landkreises Schwäbisch Hall weist eine gute Unternehmensstruktur auf und ist gekennzeichnet durch einen Branchenmix, bei dem Tradition auf Innovation trifft. Als vitaler Bestandteil der Region der Weltmarktführer, wollen wir den Unternehmen gute Rahmenbedingungen bieten. Das Popup Labor soll den Unternehmen eine Möglichkeit bieten, um Digitalisierung zu erleben und deren Vorteile für sich zu nutzen und damit die regionale Innovationsfähigkeit zu stärken. Die Entwicklung innovativer Lösungen und deren erfolgreiche Integration in die Unternehmenspraxis eröffnen neue Chancen für Wachstum und Wertschöpfung. Wir freuen uns daher sehr, dass der Landkreis mit der Stadt Crailsheim für das Popup Labor als Projekt und Standort ausgewählt wurde.

Wie hat die Corona-Zeit Wirtschaft und Leben im Landkreis verändert? Wie konnte der Landkreis die Wirtschaft mit bisherigen Dienstleistungsangeboten und neuen Projekten und Maßnahmen unterstützen, hat die Digitalisierung dabei eine besondere Rolle gespielt?

Die Corona Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Fast alle Branchen sind von den Auswirkungen betroffen. Die negativen Folgen der Krise sind in allen Lebensbereichen zu spüren. Corona verändert unsere Arbeitswelt, Geschäfte sind geschlossen und soziale Kontakte auf ein Minimum beschränkt. Wo es möglich ist, arbeiten die Menschen im Homeoffice. Auch die Lehrkräfte stehen durch online Unterricht vor ganz neuen Herausforderungen. Die Digitalisierung spielt daher eine enorm wichtige Rolle im Landkreis. Die Implementierung von Digitalisierungslösungen in das tägliche Leben ist ein zentraler Baustein im Umgang mit der Pandemie. Mit unserer Lernfabrik 4.0 ist es uns in den letzten Jahren gelungen, eine Einrichtung zu schaffen, bei der Digitalisierung sowohl von Unternehmen als auch Schülerinnen und Schülern erlernt und erfahren wird. Gleichzeitig baut der Landkreis mit einem eigens gegründeten Zweckverband die Glasfaserinfrastruktur sukzessive aus. Mit geförderten Beratungen und Online Veranstaltungen steht auch die Landkreiswirtschaftsförderung den Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite.

Was wäre für Sie eine wünschenswerte Bilanz des Popup Labors – für den Landkreis und seine Menschen?

Ich würde mich freuen, wenn es uns mit dem Popup Labor gelingt, den Menschen im Landkreis und darüber hinaus die Themen Digitalisierung und Innovation konkret und praktisch näherzubringen und Vorteile aufzuzeigen. Schön wäre es, wenn möglichst viele Menschen das Angebot Popup Labor annehmen und sich auf die Themen einlassen, sich gegenseitig vernetzen und so von der Veranstaltung profitieren. Somit kann ein weiter Baustein für die Zukunftsfähigkeit unserer Region gesetzt werden.

(Bildquelle: Landratsamt Schwäbisch Hall )