You Tube & Co: Videos für Social Media

Foto von 20 105 Youtube (143897803) (Bildquelle: Matthew Bellemare [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

So profitiert Ihr Unternehmen!

Workshopleiter/-in und Organisation

Marvin Neumann aka MinderestingPictures / objektiv media GmbH

Zielgruppe

Unternehmer / Geschäftsführer | Mitarbeiter | Studenten / Azubis | Start-Ups

Kurzbeschreibung

Videos sind auf Social Media und im Marketingbereich eines der besten und beliebtesten Wege seine Marke oder Botschaft zu verbreiten. Doch viele kleine und mittlere Unternehmen tun sich schwer, ein angemessenes und doch erfolgreiches Video-Angebot auf die Beine zu stellen.

Teil 1 (vormittags):

Um den Weg zu einem solchen Angebot zu ebnen, bietet Ihnen dieser Workshop erste Hilfestellungen, praktische Tipps, Hintergrundinformationen und absolut notwendiges Know-how in den Bereichen Videoproduktion und Social Media.

Neben theoretischen Grundlagen werden die Teilnehmer innerhalb des Workshops das Gelernte sofort in praktische Arbeit in Form eines Videos umsetzen.

Teil 2 (nachmittags):

Auf den selbst mitgebrachten Devices werden die selbst produzierten Videos getrimmt, geschnitten und vertont (z.B. mit iMovie (Apple) oder Windows Movie Maker (Microsoft)).

Der Workshop wird geleitet von Marvin Neumann. Er arbeitet als Redakteur, Moderator, Produzent und Cutter für öffentlich-rechtliche YouTube-Formate wie „Terra X Lesch & Co.“, „Scobel“ oder „Franziska Schreiber“. Darüber hinaus betreibt er einen eigenen Politik YouTube-Kanal „MinderestingPictures“.

Nutzen

  • Erste Tipps & Wissenswertes
  • Strategische Planung
  • Praktische Arbeit
  • Zielgruppenanalyse

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger

Max. Teilnehmeranzahl

25

Zeit | Ort

FR, 14.02.2019, 10.00-17.00 Uhr @Technologie- und Gründerzentrum Tauberbischofsheim
(Hinweis: dieser Workshop ist im Gegensatz zu den anderen Workshops ganztägig!)

Link

https://www.youtube.com/minderestingpictures

https://www.objektiv-media.de

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W19]…

 

(Bildquelle: Matthew Bellemare [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)])

 

SCRUM für KMU

Beitragsbild (Bildquelle: Fotolia_100909392_M © iconimage - Fotolia)

Agiles Projektmanagement mit SCRUM

Workshopleiter/-in und Organisation

Dr. Rolland Donin / IHRS Training

Foto vom Makeathon (Quelle: Projekt Popup Labor BW)
Dr. Rolland Donin (Bildquelle: Popup Labor BW)

Zielgruppe

Unternehmer | Geschäftsführer | Mitarbeiter | Studenten | Azubis | Start-ups

Mitarbeiter aus Produktentwicklung, IT, PM

Kurzbeschreibung

In Zeiten der Digitalisierung und immer kürzer werdenden Entwicklungszyklen ist SCRUM eine der besten Produktentwicklungs- und Projektmanagementmethoden.

Kleine Teams (3-9 Mitarbeiter), interdisziplinär besetzt und am selben Ort eingesetzt, liefern in Sprints/Iterationen sogenannte Inkremente, womit die Risiken von Fehlentwicklungen schnell entdeckt sind und der Kurs geändert werden kann.

Konträr gängiger Meinungen ist Scrum nicht nur in der IT anwendbar!! Inzwischen wurden Teams aus dem Maschinenbau, Haushaltsgeräte-Industrie, Automotive und Banken mit sehr guten Ergebnissen in der Anwendung der Methodik geschult.

Nutzen

  • Sie können die Methode sofort einsetzen
  • Erfolgsfaktoren für KMU werden erklärt
  • Austausch über Scrum mit Trainer und Workshop-Teilnehmer wird sichergestellt

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger (keine Vorkenntnisse notwendig)

Max. Teilnehmeranzahl

25

Zeit | Ort

MI, 12.02.2020, 10.00-13.00 Uhr @Technologie- und Gründerzentrum Tauberbischofsheim [W11]

MI, 12.02.2020, 14.00-17.00 Uhr @Technologie- und Gründerzentrum Tauberbischofsheim [W13]

(Hinweis: dieser Workshop wird zweimal angeboten, vormittags unter der Kennziffer [W11] und nachmittags unter der Kennziffer [W13]; bitte nur einmal anmelden!)

Link

https://www.ihrs-training.eu/popup_scrum

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W11]…

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W13]…

 

(Bildquelle: © kasto – Fotolia)

 

Raiffeisen reloaded: Unternehmensgründungen und Start-ups

Foto Collage Genossenschaftsideen (Bildquelle: Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V.)

Warum Genossenschaften eine gute Idee sind

Workshopleiter/-in und Organisation

Ralf Rieger und Andreas Sperlich / Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V.

Zielgruppe

Unternehmer / Geschäftsführer | Mitarbeiter | Studierende / Azubis

Unternehmer aus kleinen und mittelständischen Unternehmen, Führungskräfte in Unternehmen, Start-Ups, Existenzgründer, Neustarter, Querdenker, Unternehmensübergeber und -nachfolger, Geschäfts- und Firmenkunden von Regionalbanken

Kurzbeschreibung

Genossenschaften haben schon seit langer Zeit ihren Siegeszug auf der ganzen Welt angetreten und in ihrer Geschichte wirtschaftlich turbulente Zeiten erfolgreich überstanden. Daran haben wir uns gewöhnt. Wäre das Modell erst jüngst im Silicon Valley entwickelt worden, wäre ihm dagegen eine hohe Aufmerksamkeit und Wahrnehmung sicher.

In einem Impulsvortrag werden wir Sie über die Genossenschaft als Multitalent zur Gestaltung aktueller Herausforderungen und die neuesten Entwicklungen und Möglichkeiten im Bereich von Genossenschaftsgründungen informieren.

Der Workshop gliedert sich in einen Kurzvortrag am Anfang und zwei parallele Workshops im Anschluss.

Workshop 1:
Bei der Rechtsformwahl von Gründern und Start-ups wird die Rechtsform der Genossenschaft oft übersehen, obwohl sie einfach zu gründen ist, einen unbürokratischen Ein- oder Austritt ermöglicht sowie aus Haftungsgesichtspunkten sehr interessant sein kann. Auch bei der Unternehmensnachfolge in Form der Übernahme durch Beschäftigte des Unternehmens gewinnt die Genossenschaft zunehmend an Bedeutung. Im Workshop wollen wir gemeinsam mit Ihnen die möglichen Optionen herausarbeiten.

Workshop 2:
Um die Konkurrenzfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen in Baden-Württemberg auch in Zukunft zu sichern, stellt die Zusammenarbeit in Form von Genossenschaften eine vielversprechende Möglichkeit dar. Sie hat das Potenzial ein starkes Netz zwischen Einzelbetrieben zu knüpfen. Im Verbund lassen sich gemeinsame Digitalisierungsprojekte bis hin zu Online-Plattformen, der Fachkräftemangel und die zunehmende Konkurrenz ausländischer Anbieter leichter bewältigen. Im Workshop wollen wir gemeinsam mit Ihnen Ideen für mögliche Kooperationen speziell in Ihrer Region entwickeln.

Nutzen

  • Sie gewinnen einen vertieften Einblick in die Zukunftsfähigkeit des Genossenschaftsmodells
  • Sie prüfen für sich die Passgenauigkeit der Rechtsform der Genossenschaft für Ihre Gründungs- oder Nachfolgeaktivitäten
  • Sie erhalten Impulse für mögliche Kooperationen in Ihrer Region und bewerten diese vor dem Hintergrund Ihrer spezifischen Herausforderungen

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger | Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

DO, 13.02.2020, 14.00-17.00 Uhr @Technologie- und Gründerzentrum Tauberbischofsheim

Link

https://www.wir-leben-genossenschaft.de/de/wirtschaft-vor-ort-799.htm

https://www.wir-leben-genossenschaft.de/de/die-vorteile-der-rechtsform-eg-47.htm

https://www.wir-leben-genossenschaft.de/de/Veranstaltungsreihe-des-BWGV-zeigt-enormes-Potenzial-fuer-neue-Genossenschaften-7961.htm

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W17]…

 

(Bildquelle: Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V.)