Informationssicherheit für kleine Unternehmen

Beitragsbild (Bildquelle: CC0 Pixabay)

50 Fragen zu Technik (IT-Sicherheit), Organisation und Recht

Workshopleiter/-in und Organisation

Frank Niedermann / compredo.de

Zielgruppe

Unternehmer/ Geschäftsführer | Mitarbeiter | Studenten | Azubis | Start-Ups

Kurzbeschreibung

Cyberangriffe nehmen immer weiter zu, gerade kleine Unternehmen sind stark betroffen. Dazu kommen weitere rechtliche und organisatorische Themen zur Informationssicherheit, z.B. durch die DSGVO.

Die Geschäftsführer/Inhaber der kleinen Unternehmen sind verantwortlich für diese Themen (Sorgfaltspflicht). Nichts tun kann schnell gefährlich werden (Fahrlässigkeit).

Die Informationssicherheits-Analyse ist ein einfacher Einstieg in die Informationssicherheit speziell für kleine Unternehmen. Mit 50 Fragen zu Technik, Organisation und Recht werden die Stärken und Schwächen ermittelt und Handlungsempfehlungen aufgezeigt.

Nutzen

  • Finden Sie die Sicherheitsrisiken in Ihrem Unternehmen bevor es zu Schäden kommt.
  • Mit einem halben Tag Zeitaufwand wissen Sie genau wo Sie stehen und was zu tun ist.
  • Mit konkreten Handlungsempfehlungen die Sie sofort umsetzen können.
  • Eine Maßnahme zur Umsetzung von Anforderungen aus der DSGVO.

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger und Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

MI, 17. Juli 2019, 10.00-11.30 Uhr @Digitales ZukunftsZentrum Allgäu-Oberschwaben in Leutkirch

Link

https://compredo.de

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W02]…

 

(Bildquelle: CC0 Pixabay)

 

Lebenslanges Lernen

Symbolbild Lebenslanges Lernen (Bildquelle: Pixabay)

Lebenslanges Lernen zur Effizienzsteigerung und Sicherung eines langfristigen Unternehmenserfolgs

Workshopleiter/-in und Organisation

Dr. Arturo Lavalle / Marconi Universität Rom

Bert Stahlmann / DHBW Mannheim

Zielgruppe

Unternehmer / Geschäftsführer 

Kurzbeschreibung

Die Unternehmen stehen in einem immer stärkeren Wettbewerb und müssen sich auch hinsichtlich ihrer Produktionsprozesse kontinuierlich weiterentwickeln.

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die Entwicklung der Fertigungskonzepte bis hin zum heute vieldiskutierten Lean Produktion bzw. den weiteren Schritten in Richtung Digitalisierung 4.0.

Es soll aufgezeigt / erarbeitet werden, welche Chancen sich durch den konsequenten Einsatz der Lean Philosophie ergeben und welche Anforderungen diese an die Unternehmens – bzw. Produktionsleitung stellen.

Es werden verschiedene Lean-Methoden / Werkzeuge und deren Anwendungsfelder aufgezeigt.

Nutzen

  • Erkennen, wie Lean Production helfen kann heutigen Herausforderungen zu begegnen.
  • Anforderungen an eine erfolgreiche Umsetzung von Lean Production bzw.
  • Entwicklung erster Schritte hinsichtlich der Umsetzung von Lean Production im eigenen Unternehmen.

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

25

Zeit | Ort

DO, 25. Juli 2019, 14.00-17.00 Uhr @Rathaus Baienfurt

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W19]…

 

(Bildquelle: pixabay)

 

Stationärer Handel und Online-Handel Hand in Hand

Symbolbild Online Handel (Bildquelle: pixabay)

Kommunale Digitalisierungsstrategien und Beispiele

Workshopleiter/-in und Organisation

Marius Haubrich / Handelsverband Baden-Württemberg (HBW), Digitallotse für BW

Philipp Kahl / Digitales ZukunftsZentrum Allgäu-Oberschwaben

Zielgruppe

Unternehmer / Geschäftsführer | Start-Ups

Kurzbeschreibung

Wie packt der Einzelhandel die Digitalisierung an? Was sind die Megathemen? Welche Umsetzungsstrategien gibt es?

Neben Antworten auf diese Fragen werden regionale und überregionale Umsetzungsbeispiele aus der Praxis von KMUs und Kommunen vorgestellt sowie im Rahmen des Workshops auf teilnehmerspezifischen Fragestellungen eingegangen. Darüber hinaus werden die fünf wichtigsten Herausforderungen der Teilnehmer sowie konkrete, handlungsorientierte Umsetzungsansätze herausgearbeitet.

Nutzen

  • Kennenlernen von Online-Trends im Einzelhandel
  • Wissenserweiterung durch Best-Practice Beispiele
  • Kennenlernen kommunaler Digitalisierungsstrategien und -projekte
  • Erarbeiten individueller Umsetzungsansätze

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

FR, 19. Juli 2019, 10.00-13.00 Uhr @Digitales ZukunftsZentrum Allgäu-Oberschwaben in Leutkirch

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W08]…

 

(Bildquelle: pixabay)

 

WhatsApp – Business Messaging in KMU

KeyVisual Smartphone (Bildquelle: pixabay)

Workshopleiter/-in und Organisation

Michael Elbs / e4buero.de

Zielgruppe

Unternehmer / Geschäftsführer | Mitarbeiter | Studenten | Azubis | Start-Ups

Kurzbeschreibung

WhatsApp im Unternehmen?

Wie lässt sich WhatsApp am effektivsten im Betrieb nutzen? Wie funktioniert WhatsApp Business? Lohnt sich das für mein Unternehmen?

WhatsApp und andere Messenger sind nahezu auf jedem Smartphone installiert. Es existiert somit eine neue, mobile und effiziente Kommunikationsmöglichkeit. Wie einst die Mail verändert es unsere Kommunikation und damit das Marketing, den Service und bietet die Möglichkeit Kunden, Partner und Mitarbeiter auf neue und wirkungsvollere Art zu erreichen.

Viele Unternehmen setzen WhatsApp bereits ein, wodurch ein hohes Risiko für einen DSGVO-Verstoß entsteht und hohe Bußgelder möglich sind. Bei richtiger Verwendung von Tools und PC kann aber das Risiko einer Verletzung der DSGVO erheblich minimiert werden. Somit ist der Messenger wesentlich effizienter, erfolgreicher, gewinnbringender und auch für den Kunden angenehmer als Telefon, Mail oder gar Fax.

Potenziale von WhatsApp entdecken

Erlernen Sie in unserem Workshop die Potenziale des Messengers, den Einsatz, die möglichen Technologien und Anwendungsszenarien. Jeder Betrieb, ob Einmannbetrieb oder Konzern kann von der neuen Kommunikation mit dem Messenger WhatsApp Business profitieren:
– WhatsApp und die DSGVO
– WhatsApp Business
– Broadcasting und Gruppen
– Bots selbst bauen, zur automatisiertem Chat
– Einblick in Profitools
– Textbausteine
– Schnellantworten
– Abwesenheitsnachricht und Willkommenspost
– Sticker erstellen mit eigenem Logo
– Werbung im Status

Nutzen

  • Bessere Kommunikation für Firma, Kunde und Zulieferer
  • Automatisierte Chats um Zeit einzusparen
  • DSGVO Konformität erreichen, um keine Strafen zu bezahlen

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger und Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

15

Zeit | Ort

MI, 17. Juli 2019, 14.00-17.00 Uhr @Digitales ZukunftsZentrum Allgäu-Oberschwaben in Leutkirch

Link

www.michael-elbs.de

www.handwerk-magazin.de/michaelelbs

www.xykmu.de

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W04]…

 

(Bildquelle: pixabay)

 

Digitale Geschäftsprozesse simulieren

Foto der Workshop-Utensilien (Bildquelle: digital-transformation-workshop.com)

Digitale Geschäftsprozesse (z.B. Industrie 4.0) mit LEGO®-Roboter, 3D-Drucker, Virtual Reality, Hologrammen und Drohnen simulieren

Workshopleiter/-in und Organisation

Helga Lorinser und Jo Herrmann / digital-transformation-workshop.com

Zielgruppe

Unternehmer / Geschäftsführer | Mitarbeiter | Start-Ups

Kurzbeschreibung

Ziel des Workshops ist es, digitale Geschäftsprozesse (z.B.  für Zukunft des Transportes, Zukunft der Künstlichen Intelligenz oder Zukunft der Ernährung) zu simulieren – z.B. mit Hilfe von LEGO®-Robotern, 3D-Stiften, VR-Brillen, Handy-Hologrammen und Kamera-Drohnen .

Die praktische Anwendungsfragestellung für die Mitmacherinnen und Mitmacher im Workshop lautet dabei stets: Welche neue Technologien & Werkzeuge & Methoden können kombiniert werden, um neue digitale Szenarien zu erfinden?

Nutzen

  • Kennenlernen wie digitale Geschäftsprozesse simuliert werden können
  • Selbst ausprobieren, selbst machen
  • Hilfe bei der Überwindung des Gaps, neue digitale Technologien für eigene (oder andere) Digitalisierungsszenarien durchdenken und anwenden zu können

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger (normalerweise keine Kenntnisse in Robotik, Sensorik, Programmierung erforderlich)

Max. Teilnehmeranzahl

20-30

Zeit | Ort

FR, 26.07.2019, 10.00-13.00 Uhr @Rathaus Baienfurt

Link

Alle Infos zu digital-transformation-workshop.com

Referenzen von digital-transformation-workshop.com

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W21]…

 

(Bildquelle: digital-transformation-workshop.com)