Popup11 Bodensee in Konstanz – Rückblick

Popup 11 Bodensee in Konstanz - inmybus meets Plug-In Labor (Bildquelle: Popup Labor BW)

Eingefangene Momente

Das war das Popup Labor Baden-Württemberg Nr. 11. Dieses Mal als Rückblick in Form einer geknipsten Tweets-Bildergalerie:

Twitter-Kanal live

In unserem Twitter-Kanal sind Tweets in eigener Sache zu finden, rund um die Planung und Umsetzung der Popup Labore Baden-Württemberg. Sowie kuratierte Retweets zu bemerkenswerten Technologien, Veranstaltungen und Projekten. Hier geht es zum Twitter-Kanal…

 

(Bildquelle: Popup Labor BW)

 

Vorbereitungen für das Popup Labor Bodensee sind im vollen Gange

Teaser Video für Social Media ist fertig

#Innovation für alle: Ab dem 30. Mai gibt’s beim #Popup11 in Konstanz spannende Impulse rund um #Digitalisierung und #Nachhaltigkeit. Jetzt kostenfrei anmelden:

==> Zu Programm & Anmeldung… <==

Zum Video:

Darum teilnehmen

Digitalisierung, Vernetzung und das alles live im agilen Umfeld des Popup Labor BW mit dynamischen Inhalten und kurzweiligem Programm? Da ist die Teilnahme ja fast schon Pflicht. Lassen Sie sich inspirieren, erfahren Sie, was die Akteure antreibt und nutzen Sie die Chance, Ihren digitalen Horizont zu erweitern und sich mit Akteuren aus der Region zu vernetzen.

 

(Bildquelle: Popup Labor BW)

 

Erfolgreiche Existenzgründung und Existenzsicherung

Keyvisual zu w01 Existenzgründung und Existenzsicherung (Bildquelle: Pixabay)

Business Model Canvas (BMC) und Businessplan (BP)

Workshopleiter/-in und Organisation

Walter Ege und Michael Torka / Senioren der Wirtschaft e. V.

Zielgruppe

Unternehmer:innen / Geschäftsführer:innen | Existenzgründer:innen | Start-ups

Kurzbeschreibung

Das Business Model Canvas (BMC) hilft Ihnen dabei, sich einen Überblick über die wichtigsten Schlüsselfaktoren Ihres Geschäftsmodells zu verschaffen. Die Methode unterstützt Sie bei der Entwicklung innovativer und komplexer Geschäftsmodelle.

Der „Grundlagenarbeit“ im BMC folgt der Businessplan (BP). Mit einem strukturierten BP überprüfen Sie Chancen sowie Risiken und erarbeiten, welche Ressourcen Sie für die Umsetzung brauchen. Der BP ist eine Grundlage für die erfolgreiche Gründung eines Unternehmens und zur Bewertung strategischer Vorhaben und Projekte. Neben der textlichen Beschreibung Ihres Vorhabens sind im BP auch Ihre Investitionen sowie die Rentabilitäts- und Liquiditätsthemen zentrale Bestandteile.

Den BP erarbeiten Sie zuallererst für sich selbst, um sehr klar herauszuarbeiten, ob ihre Geschäftsidee valide ist. Er dient Ihnen sodann als Orientierungshilfe oder als Kompass. Weiter ist der BP wichtig für Ihre strategischen Partner, wie Steuerberater oder finanzierende Bank. Der BP ist quasi Ihre Bewerbung. Aufgrund der intensiven Erarbeitung Ihres BP können Sie schnell und kompetent offene Fragen klären. Sie sind auf alle möglichen Fragestellungen gut vorbereitet. Sie sind kompetent und überzeugen. Später dient der BP als Kontrollinstrument, da die Realisierung der einzelnen Schritte im Nachhinein sehr genau überprüft werden kann und auch sollte.

Nutzen

  • Kennenlernen von BMC und BP
  • Erfolgreiche Nutzung der Instrumente
  • Sicherheit in der Anwendung

Vorausgesetzter Wissensstand

Neulinge | Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

MI, 01.06.2022, 14.30-17.00 Uhr,
@farm Technologiezentrum, draußen

Link

https://www.senioren-der-wirtschaft.de

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W06]…

 

(Bildquelle: Pixabay)

 

Nachhaltigkeit im Unternehmen

Keyvisual zum Workshop Nachhaltigkeit im Unternehmen (Bildquelle: Pixabay)

Energie- und Ressourceneffizienz steigern, Kosten sparen

Workshopleiter/-in und Organisation

Johannes Walcher und Dr.-Ing. Michael Heim / Regionale Kompetenzstelle Energie- und Ressourceneffizienz Hochrhein-Bodensee (KEFF und KEFF+)

Zielgruppe

Unternehmer:innen / Geschäftsführer:innen | Mitarbeitende |
Energie- und Ressourcenmanagementbeauftragte

Kurzbeschreibung

Nachhaltigkeitsmaßnahmen kennenlernen: Aufzeigen von Möglichkeiten zur Reduzierung des Energie- und Ressourcenverbrauchs in Unternehmen durch nichtinvestive und investive Maßnahmen

Checkliste für Mittelständler anwenden: Erste Ansatzpunkte zur Analyse möglicher Einsparungspotenziale mittels eines umfassenden Fragebogens

CO2-Fussabdruck machen: Grundlagen zur Erstellung einer CO2-Bilanz für Unternehmen mit Praxisbeispiel

Nutzen

  • Senkung von Energiekosten und Reduktion von Ressourceneinsatz
  • Anregung des Nachhaltigkeitsgedanken in Unternehmen
  • Standortsicherung und Umweltschutz

Vorausgesetzter Wissensstand

Neulinge | Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

35

Zeit | Ort

FR, 03.06.2022, 14.30-16.30 Uhr,
@farm Technologiezentrum, draußen

Link

https://keff-bw.de/de/hb

https://twitter.com/keff_bw

https://www.linkedin.com/showcase/keff-bw

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W12]…

 

(Bildquelle: Pixabay)

 

Produktentstehung digital und durchgängig

Foto von einer Führung durch das Plug-In Labor (Bildquelle: Ludmilla Parsyak Photography / Fraunhofer IAO)

Was man im »Mobilen Plug-in Labor für das Advanced Systems Engineering« im Container vor Ort machen kann

Workshopleiter/-in und Organisation

Stephan Schüle / Fraunhofer IAO

Zielgruppe

Unternehmer:innen / Geschäftsführer:innen | Mitarbeitende

Kurzbeschreibung

  • Wie mache ich mein Unternehmen fit für die Digitalisierung?
  • Wie etabliere ich eine Digitale Durchgängigkeit?
  • Warum macht modelbasiertes Entwickeln Sinn für mein Unternehmen?
  • Welche Möglichkeiten bieten mir ein Digitaler Zwilling und dessen Visualisierung?
  • Welche Kernelemente muss ich hierfür kennen?

Die Welt wird immer komplexer… an die Stelle von isoliert agierenden Produkten rücken vernetzte und autonome Produkt-Service-Systeme.

Das Leitbild „Advanced Systems Engineering“ (ASE) beschäftigt sich mit der Frage, wie neue Produkte und Systeme möglichst flexibel und effizient entwickelt, produziert und über ihren Lebenszyklus begleitet werden können, und erleichtert vielen Unternehmen so, den notwendigen Schritt in die digitale Welt.

Im Vortrag zeigen wir Ihnen die Kernelemente einer digitalen Durchgängigkeit von der ersten Produktidee bis hin zum produzierten Produkt im Feld. Wir gehen dabei auch auf die Rolle des modellbasierten Entwickelns ein.

Des Weiteren erfahren Sie welche Möglichkeiten ein Digitaler Zwilling bietet und welchen Nutzen Kollaboratives Visuelles Engineering hat.

Nutzen

  • Verständnis über die Kernelemente einer digitalisierten Produktentstehung
  • Vorteile und Chancen der digitalen Durchgängigkeit und die Rolle des modellbasierten Entwickelns
  • Voraussetzungen und Umsetzungspotenziale im Kontext des Digitalen Zwillings
  • Überblick über die aktuellen Methoden und Tools im Bereich 3D-Visualisierung und Interaktion

Vorausgesetzter Wissensstand

Neulinge | Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

DO, 02.06.2022, 09.30-11.30 Uhr,
@farm Technologiezentrum, draußen und im Container

Links

https://www.digitalisierungstour-bw.org

Teaser Video für die Digitour, https://youtu.be/zVr2g9E2yn4

https://www.engineering-produktion.iao.fraunhofer.de/de/advanced-systems-engineering.html 

https://www.engineering-produktion.iao.fraunhofer.de/de/produkte-und-loesungen/visuelle-werkzeuge/vr-ar-im-produktions-unternehmen.html

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W07]…

 

(Bildquelle: Ludmilla Parsyak Photography / Fraunhofer IAO)