Popup Labor 1 bis 5 – die Highlights

Container (Bildquelle Popup Labor BW)

Die bereits fünfte Durchführung des Projekts Popup Labor steht vor der Tür: vom 14. bis zum 18. Oktober 2019 in Bruchsal. Innerhalb der vergangenen zwei Jahre machte das Projekt der Landesregierung Station in Ostwürttemberg,  Ortenau, Zollernalb und Allgäu-Oberschwaben.

Popup Labor – ein Format, viele Varianten

So unterschiedliche die Regionen waren, so vielfältig und divers gestalteten sich auch die einzelnen Labore. Wir finden: Es ist Zeit, gemeinsam zurückzublicken auf vergangene Highlights des Projekts.

Popup 1: Die Initialzündung

Im ersten Popup Labor, eröffnet von Frau Ministerin Hoffmeister-Kraut, wurde der Popup-Spirit maßgeblich geprägt. Ihre Vorstellung fand Anklang, welche sie in ihrer Eröffnungsrede folgendermaßen beschrieb: 

„Ich sehe die Popup Labore als eine Art Trainingslager für den Mittelstand im Land. In zahlreichen Veranstaltungen können sie sich über die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung informieren. Wir wollen viele, kleine Initialzündungen generieren.“

Popup 2: Digitalisierung zelebrieren

Highlight des Popup Labors in der Ortenau war zweifelsohne das Sommerfest der Digitalisierung. Unter dem Motto „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ betonten die beteiligten Akteure die Dringlichkeit einer digitalen Agenda für die Region.

Foto von Frau Ministerin Hoffmeister-Kraut (virtuell) im Maschinenraum einer Bank im Ortenaukreis (Bildquelle: Ludmilla Parsyak Photography / Fraunhofer IAO)
Frau Ministerin Hoffmeister-Kraut (virtuell) im Maschinenraum einer Bank im Ortenaukreis (Bildquelle: Ludmilla Parsyak Photography / Fraunhofer IAO)

Popup 3: Voneinander lernen

Dass Teilnehmer*innen nicht nur von Vortragenden lernen können, sondern ebenso voneinander profitieren, ist ein wichtiges Kernelement von Popup. Digitalisierung heißt auch, Expertise zu teilen  in der dritten Runde wurde dieses Motto auf besondere Weise gelebt. 

Popup 4: Virtual Reality meets KMU

Ein besonderer Schwerpunkt des vierten Labors lag auf dem Thema Virtual Reality. So konnten Interessierte beispielsweise im Rahmen der „Virtual Reality Night“ selbst virtuelle Welten betreten und somit die gegenwärtigen und zukünftigen Anwendungsmöglichkeiten von VR für Unternehmen kennenlernen.

[Redaktioneller Hinweis: Beitrag zu Popup Labor ab Minute 11:28]

Popup 5: Machen Sie mit!

Popup Labor 5 steht kurz bevor und verspricht bereits jetzt eine Reihe von Highlights. 

„Popup Labor 1 bis 5 – die Highlights“ weiterlesen

Virtual-Reality Night am Tag 3 – Eintauchen in virtuelle Welten

First Move into a new era (Bildquelle: Popup Labor BW)

Am dritten Tag vom Popup Labor in Allgäu-Oberschwaben war ein besonderes Highlight geboten. Nach intensiven Workshops am Vor- sowie Nachmittag konnten die Teilnehmenden im Rahmen der Virtual-Reality Night am Abend in unterschiedlichste virtuelle Welten eintauchen. 

Workshop-Programm – Überblick

Auch an diesem Tag war das Angebot an Workshops breit gefächert. Während Herr Schnabel vom Fraunhofer IAO einen Kurs zu Agilem Führen gab, informierten und interagierten Herr Haubrich vom Handelsverband BW, dem Digitallotsen Handel für Baden-Württemberg,  und Herr Kahl vom Digitalen Zukunftszentrum mit den Workshop-Teilnehmenden über die Möglichkeiten der Harmonisierung von Stationärem Handel und Online Handel. Am Nachmittag lernten die KMU-Anwesenden, die aus den unterschiedlichsten Branchen kamen, in Frau Csaders Workshop die Chancen von Social Media für den Vertrieb kennen. Die beiden letzten Innovationswerkstätten im Programm waren komplett überbucht, im erstgenannten kein Platz mehr frei.

Virtual-Reality Night und Popup Party

Um 18.00 Uhr begann die erste Sonderveranstaltung des vierten Popup Labors rund um das Thema Virtual Reality. Nach einem spannenden Impulsvortrag der Experten des Digitalen ZukunftsZentrums über die Anwendung von Augmented Reality („Überblendete Wirklichkeit“) und Virtual Reality („Als-ob-Realität“)  konnten die Mitmacher*innen selbst aktiv werden. 

Am eigenen Leib erfuhren die Mitmacher, dass man VR in verschiedensten Bereichen nutzen kann. Paradebeispiel hierfür ist ein vom Digitalen ZukunftsZentrum virtualisiertes Messe- und Lern-Exponat einer großen Industriemaschine von Liebherr. Hier kann und muss man als Aufgabe das Wartungsteil der sog. Schleifschnecke im virtuellen Raum austauschen. 

Dies in Rekordzeit zu schaffen, war die erste Hürde des VR-Triathlons an der Station „Industrie 4.0“. An der nächsten Station „Spiel und Spaß“ konnte man seine schnelle Reaktionszeit sowie Rhythmusgefühl unter Beweis stellen und um seine Ergebnisse letztendlich in der Wertung zu platzieren, musste man eine virtuelle Mutprobe, im „Fahrstuhl des Grauens“, absolvieren.

„Virtual-Reality Night am Tag 3 – Eintauchen in virtuelle Welten“ weiterlesen

Jetzt geht’s los – Popup Labor Nr. 4 startet

Poster Eine Reise in die Zukunft

Danke für Ihren Beitrag

Danke für Ihre Beteiligung in Leutkirch, Wangen, Baienfurt und der gesamten Region Allgäu-Oberschwaben. Durch Ihr Mitmachen in den letzten Wochen konnte ein maßgeschneidertes Programm entstehen und wir freuen uns zu verkünden:  Popup Labor Nr. 4 wird morgen starten!

Highlights von Popup Labor Nr. 4

An insgesamt vier Orten werden in den kommenden zwei Wochen 21 Halb- und Ganztags- Workshops zum Großthema Innovation und Digitalisierung stattfinden.

Besondere Highlights stellen in jedem Fall die drei Sonderveranstaltungen dar: (1) Die Virtual-Reality-Night am Freitag, den 19. Juli 2019 in Leutkirch, (2) der große Publikumstag unter dem Motto „Eine Reise in die Zukunft“ am Samstag, den 20. Juli 2019 ebenfalls in Leutkirch und (3) die Abschlussveranstaltung „Das war Popup Labor Nr. 4“ am Freitagnachmittag, den 26. Juli 2019 in Baienfurt.

Ein thematischer Schwerpunkt der vierten Runde von Popup Labor liegt auf dem Thema Virtual Reality. Im Digitalen ZukunftsZentrum können die Mitmacher*innen im Rahmen von Workshops und Sonderveranstaltungen selbst virtuelle Welten betreten und deren Anwendungen in der Arbeitswelt von morgen kennen lernen. 

Weiterer Schwerpunkt stellt das Thema Lebenslanges Lernen dar. Dieses mal gibt es eine enge Zusammenarbeit mit den beiden Gemeinschaftsschulen der Region – erstmals werden  Schüler*innen in den Teilnehmerkreis eines Popup Labors mit einbezogen. Wollen wir die Digitalisierung vorantreiben, so müssen wir die Macher*innen von Morgen erreichen!

Stattfinden werden die Programmpunkte von Mittwoch, den 17. Juli bis Freitag, den 26. Juli 2019, in der ersten Woche in Leutkirch im Allgäu und in der zweiten Woche in Wangen im Allgäu sowie in Baienfurt.

Jetzt anmelden und letzte Plätze sichern!

Aktuell  gibt es knapp 400 Anmeldungen. Während manche Workshops bereits vollständig ausgebucht sind, gibt es bei anderen noch freie Plätze. Nachfolgend im kurzen Überblick dargestellt. „Jetzt geht’s los – Popup Labor Nr. 4 startet“ weiterlesen