Digitalisierungswanderung

Foto von Burgruine Hohenschramberg - Blick auf die Schramberger Talstadt (Bildquelle: Stadt Schramberg)

Umsonst und Draußen

Route

Von der Szene 64 auf die Burg Hohenschramberg und zurück

Unterwegs

Impulsbeiträge

    • Dorothee Eisenlohr, Oberbürgermeisterin der Stadt Schramberg
    • Andreas Fath, Extremschwimmer und Professor an der
      Hochschule Furtwangen
    • u. a.

Es gibt der Witterung angepasst kalte oder heiße Getränke und coronaverordnungsgemäßes Vesper.

Weitere Details werden in der nächsten Woche veröffentlicht.

 

Weiterführende Links

https://www.schramberg.de

https://www.schramberg.de/de/Tourismus

https://www.cleandanube.org

https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Fath

Zielgruppe

Für alle die gerne an der frischen Luft sind

Für alle die sich für die Kultur und Natur von Schramberg interessieren

Für alle die gerne einen Impuls erfahren, wie wir selbst mit Wandel, Risiken und Herausforderungen umgehen können (Digitale Transformation, Covid-19 Pandemie u.v.m.)

Zeit | Ort

DO, 22.10.2020, 14.00-17.00 Uhr @Szene 64 Schramberg

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [S02]…

 

(Bildquelle: Stadt Schramberg)

 

 

Virtuelle Realität im Mittelstand einsetzen

Livefoto vom virtuellen Stihl-Sägen-Contest (Bildquelle: imsimity GmbH)

Konzepte und Anwendungsparcours

Workshopleiter/-in und Organisation

Martin Zimmermann und Christoph Gawel / imsimity GmbH,
St. Georgen im Schwarzwald

 

Zielgruppe

Unternehmer*innen | Geschäftsführende | Mitarbeitende | Studierende | Auszubildende Start-Ups

Kurzbeschreibung

Junge Menschen bewegen sich immer häufiger in der digitalen Welt – aber auch der berufliche Alltag wird immer stärker von der Digitalisierung geprägt. Daher wird der Einsatz von digitale Technologien in der Aus- und Weiterbildung zunehmend wichtiger.

Was sich hinter den Begriffen Virtual, Augmented oder Mixed Reality verbirgt und welche Chancen sich hierdurch für die Aus- und Weiterbildung in den verschiedensten Berufsfeldern ergibt, wird im Rahmen mit Hilfe des XR-Parcours von imsimity präsentiert.

Besuchern werden unter anderem Themen, wie z.B. XR (Extended Reality) in der Ausbildung mit Hilfe von modernster Technik und verschiedenen interaktiven und immersiven Anwendungen näher gebracht.

 

Nutzen

  • XR (Extended Reality) kennenlernen
  • Als „Turbo für Innovationen im Mittelstand“
  • Überblick, Anwendungsbeispiele und eigenes Eintauchen in den XR-Experience-Parcours erfahren

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger*innen

Max. Teilnehmeranzahl

25

Zeit | Ort

DI, 20.10.2020, 14.00-17.00 Uhr @Szene 64 Schramberg

Link

imsimity Website

imsimity Referenzprojekte

imsimity Forschungsprojekte

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W04]…

 

(Bildquelle: imsimity GmbH)

 

Bildung und Recruitment

Symbolfoto Menschen in ihrer Vielfalt (Bildquelle: Pixabay)

Forum

Moderatorin

Henriette Stanley / Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg

Vorträge

(1) Digitale Bildungsformen – wie Unternehmen vom digitalen
Wandel in der Bildung profitieren können
Prof. Dr. Michael Hudetzka / DHBW Villingen-Schwenningen

    • Was ist der digitale Wandel im Bildungswesen?
    • Wie fit sind deutsche Unternehmen in der Digitalisierung der betrieblichen Bildung?
    • Welche digitalen Bildungsformen haben sich in der Praxis als erfolgreich erwiesen?
    • Welche Herausforderungen sind mit der Digitalisierung im Bildungswesen verbunden?

(2) Ausländische Fachkräfte anwerben – auch für IT-Berufe
Silke von Carlsburg / Internationaler Personalservice Baden-Württemberg, Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit

    • Welche Voraussetzung muss ich als Arbeitgeber für eine ausländische Fachkraft erfüllen?
    • Wie verläuft der Anwerbeprozess insbesondere mit der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung?
    • Welche Besonderheit gilt bei IT Fachkräften aus dem Ausland?

(3) HR meets Internationals – Potenzial für die digitale Zukunft
Cornelia Lüth / Welcome Center Schwarzwald-Baar-Heuberg & Hochrhein-Bodensee

„Bildung und Recruitment“ weiterlesen

Homeoffice gestalten

Symbolfoto Homeoffice (Bildquelle: Pixabay)

Recht und Organisation

Workshopleiter/-in und Organisation

Markus Fink und Andreas Huber / Südwestmetall, Bezirksgruppe Schwarzwald-Hegau
Michael Waller / Continental Automotive GmbH Villingen

Zielgruppe

Unternehmer*innen | Geschäftsführende
Personalleiter*innen |  Personalreferent*innen

Kurzbeschreibung

Zu Hause arbeiten ist aufgrund der COVID-19-Pandemie zu einem wichtigen Mittel in der Arbeitswelt geworden, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Nicht zuletzt auch deshalb ist das das Thema „Homeoffice“ in aller Munde.

Im Zusammenhang mit dieser Arbeitsform entstehen in der betrieblichen Praxis jedoch vielerlei Fragestellungen bezüglich der rechtlichen Gestaltung und Umsetzung. Gleichermaßen können sich Abgrenzungsschwierigkeiten insbesondere zur Mobilen Arbeit ergeben. Antworten auf diese Fragen im Zusammenhang mit dem Thema Homeoffice geben Ihnen Andreas Huber und Markus Fink, beide Fachanwälte für Arbeitsrecht, im Rahmen des ersten Teils der Veranstaltung.

Im zweiten Teil der Veranstaltung wird Ihnen Michael Waller, Personalleiter der Continental Automotive GmbH Villingen, als „Best-Practice Beispiel“ einen Einblick in die betrieblichen Regelungen am Standort in Villingen geben und über die bislang gewonnenen Erfahrungen berichten.

 

Nutzen

  • Praxisorientierte Darstellung rechtlicher Rahmenbedingungen
  • Best-Practice Beispiel
  • Sie Fragen, die Referenten antworten

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger*innen | Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

25

Zeit | Ort

MO, 19.10.2020, 14.00-17.00 Uhr @Szene 64 Schramberg

Link

https://schwarzwald-hegau.suedwestmetall.de

https://www.suedwestmetall.de

https://www.continental-automotive.com

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W01]…

 

(Bildquelle: Pixabay)