Additive Fertigung – Neue Bauteile in der Fertigung

Foto von 3d printed cookies (Bildquelle: Weclhk [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)])

Wissens- und Technologietransfer Workshop

Workshopleiter/-in und Organisation

Prof. Dr. Jörg Eberhardt / Hochschule Ravensburg-Weingarten

Hannes Kuhn / Kuhn-Stoff GmbH & CO. KG

Zielgruppe

Unternehmer / Geschäftsführer | Mitarbeiter | Start-Ups

Kurzbeschreibung

Durch den industriellen 3D-Druck finden in vielen Unternehmen insbesondere in den Bereichen der Entwicklung und Fertigung erstaunliche Umbrüche statt.

Diese innovative Technologie kann nicht nur Kunststoffe zu physischen Objekten drucken, sondern auch andere Rohstoffe verwenden, von Metall über Papier bis hin zu Beton.

Ziel dieser Veranstaltung sind die technologischen Möglichkeiten und Chancen des industriellen 3D-Drucks aufzuzeigen und anhand von Beispielen aus der Praxis zu erläutern.

Nutzen

  • Kenntnis der Grundlagen der Verfahren der additiven Fertigung
  • Überblick über unterschiedliche Fertigungsverfahren wie FDM, SLA, SLS und deren Anwendungen
  • Abschätzen der Möglichkeiten der additiven Fertigung für das eigene Unternehmen

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger und Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

25

Zeit | Ort

DO, 18. Juli 2019, 10.00-13.00 Uhr @Digitales ZukunftsZentrum Allgäu-Oberschwaben in Leutkirch

Link

https://portal.hs-weingarten.de/web/eberhardt/startseite

https://www.kuhn-stoff.de

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W06]…

 

(Bildquelle: Weclhk
[CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)])

 

Digitalisierung in der mittelständischen Produktion

Cloud Mall BW: Anwendungspiloten zu Smart Services

Workshopleiter/-in und Organisation

Sandra Frings, Dr. Holger Kett und Damian Kutzias / Cloud Mall Baden-Württemberg

Michael Krieger / MeetNow! GmbH, Thomas Teufel / APPbyYOU GmbH und Thorsten Zörner / STROMDAO UG 

 

Zielgruppe

Unternehmer | Geschäftsführer | Start-ups

Produktionsunternehmen, KMU, Cloud-Service- / IT-Anbieter und -anwender

Kurzbeschreibung

Industrie 4.0 ist mittlerweile in aller Munde. Im Mittelpunkt steht dabei die Digitalisierung von Prozessen. Die Anwendungsfelder sind dabei allerdings vielfältig.

Das vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg geförderte Projekt Cloud Mall BW beschäftigt sich mit wettbewerbsfähigen Wertschöpfungsnetzen durch cloudbasierte Kooperationen von kleinen und mittleren Unternehmen. Dabei steht die Digitalisierung von Prozessen u.a. in Produktionsunternehmen durch den Einsatz von Cloud-Lösungen und deren Vernetzung und Integration im Fokus der Arbeiten.

Im Workshop werden ausgewählte Praxisbeispiele der Digitalisierung in der mittelständischen Produktion vorgestellt. Teilnehmer haben die Möglichkeit von den bisherigen Erfahrungen der Praxisbeispiele zu profitieren und mit den Referenten und Cloud Mall BW Projektpartnern über ihre Sichten und offenen Fragestellungen zu diskutieren.

Zum Programm:

+ Begrüßung, Vorstellungsrunde und Einführung in das Thema
+ Praxisbeispiel 1: Ideal Needle Handling (INH). Ein System von Groz-Beckert zur cloudbasierten Abwicklung von Qualitätsmanagementprozessen in der textilen Fertigung
(MeetNow! GmbH)
+ Praxisbeispiel 2: Smart Services zur Optimierung von Reparaturprozessen (APPbyYOU GmbH)
+ Praxisbeispiel 3: Energiestückkostenbasierte Angebotserstellung (STROMDAO UG )
+ Diskussion zu relevanten Fragestellungen der Digitalisierung in der Produktion
+ Vorstellung Cloud Mall BW und Ideenwettbewerb
+ Networking

Zum Projekt:

Cloud Mall BW bietet kleinen und mittleren Cloud-Serviceanbietern sowie -anwendern in Baden-Württemberg durch Unterstützung unternehmensübergreifender Zusammenarbeit und Vernetzung einen Rahmen, um untereinander Kooperationen zu schließen, das eigene Netzwerk zu stärken und dadurch aktiv Wettbewerbsvorteile auszubauen.

So werden Cloud-Service- und Plattformanbieter auf Wunsch bei der Suche nach passenden Partnern zur Erweiterung der eigenen Dienste unterstützt.

Des Weiteren können sie sich im Rahmen von Praxispiloten auf ein Konzept (z.B. ein Architektur- oder Funktionsmodell) oder eine praktische Pilotumsetzung (z.B. Integration von Cloud-Services auf technischer Ebene, Ausbau der Kooperation mit anderen Anbieterunternehmen), bewerben. Zugelassene Unternehmen werden in ihrem Vorhaben vom Projekt personell und fachlich begleitet und bei der übergreifenden Vernetzung mittels einer digitalen Kollaborationsplattform unterstützt. Als Ergebnis entstehen Konzepte und Integrationen von vertrauenswürdigen Cloud-Services, die Wertschöpfungsschritte sinnvoll und marktgerecht miteinander verknüpfen.

Diese Angebote werden in einem Angebotskatalog für Cloud-Services auf Projekt-Webseite veröffentlicht und angeboten. Die Cloud Mall BW bündelt und vernetzt diese Kooperationen in einem Cloud-Ökosystem.

Im Rahmen der Veranstaltung wird das Projekt Cloud Mall BW vorgestellt und weitreichende Informationen zum Ideenwettbewerb gegeben. Dabei können teilnehmende Unternehmen sowohl mit dem Projektkonsortium, als auch mit anderen interessierten Unternehmen in direkten Kontakt treten.

Nutzen

  • Praxisnahe Einblicke in Digitalisierungsprojekte
  • Erfahrungsaustausch
  • Einblicke in das Projekt Cloud Mall BW
  • Informationen zum Ideenwettbewerb

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger und Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

MI, 30.01.2019, 14.00-17.00 Uhr @WissensWerkstatt Zollernalb
(zur Anreise-Seite)

Link

https://www.cloud-mall-bw.de

und

www.appbyyou.com

www.discovergy.com

www.meetnow.eu

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W10]…

 

(Bildquelle: Cloud Mall BW)