Programm und Anmeldung für Popup5 in Bruchsal sind da

Foto von Programm-Flyern Bruchsal gestapelt (Bildquelle: Popup Labor)

Das vorläufige Programm für das fünfte Popup Labor BW, das von 14. bis 18. Oktober 2019 in Bruchsal stattfinden wird, steht. Die Anmeldung  ist seit heute geöffnet

Einladung zum Mitmachen bei Bewährtem und Neuem

Wir laden Sie ein: Stöbern Sie durch die einzelnen Veranstaltungsangebote, lesen Sie die Workshop-Steckbriefe und melden Sie sich an zur kostenfreien Teilnahme an den Veranstaltungen Ihres Interesses.

Neben bewährten Themen und Formaten, die bei den Mitmacherinnen und Mitmachern in den bisherigen Popup Laboren auf großen Anklang stießen – wie beispielsweise zu Patenten, Design-Thinking und digitalen Geschäftsmodellen – gibt es dieses Mal  wieder neue Akzente im Workshop-Programm: Es kann bei einem Youtuber gelernt werden, wie es auch KMU schaffen, Marken und Botschaften „made in Baden-Württemberg“ mit Hilfe von Web-Videos  einfach und wirkungsvoll nach Außen zu tragen. Ein Workshop-Angebot behandelt Künstliche Intelligenz im Allgemeinen und Bilderkennung im Besonderen, ganz anwendungsorientiert für die schnelle Entwicklung von Prototypen und ganz niederschwellig ohne erforderliche Programmierkenntnisse. Und ein Workshop dreht sich um Produkt(weiter)entwicklung und nutzt den Makerspace im HubWerk01, also zum Beispiel Laser-Cutter und  3D-Drucker.

Darüber hinaus erfolgt auch eine Weiterentwicklung im Tagesprogramm: Es sind bei  Popup Labor Nr. 5 in Bruchsal ein Thementag „Handwerk digital“, ein „Popup Netzwerkabend“ für die Unternehmen der Region und ein „Zukunfts-Erlebnis-Tag“ mit Schwerpunkt Smart City & Mobilität mit an Bord. Seien Sie gespannt.

Melden Sie sich an

Unter dem folgenden Link sehen Sie die Programmangebote und gelangen zur Online-Anmeldung:

==>  Zu Programm und Anmeldung…  <==

 

(Bildquelle: Popup Labor BW)

Produktentwicklung im Makerspace

Foto von Makerspace Workshop Key Visual (Bildquelle: tech-solute)

Produkte mit Design Thinking und der Blue-Ocean-Strategie auf die Überholspur bringen

Workshopleiter/-in und Organisation

Dr.-Ing. Dirk Schweinberger und Martin Mucha / tech-solute GmbH & Co. KG

Zielgruppe

Unternehmer/ Geschäftsführer | Mitarbeiter | Start-ups

Verantwortliche für Produktmanagement und F&E bei KMU im Speziellen

Kurzbeschreibung

Produkte können sich am Markt besonders gut durchsetzen, wenn sie gegenüber Wettbewerbslösungen für den Nutzer einen entscheidenden Vorteil aufweisen oder besonders innovativ sind.

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer moderne Innovationsmethoden kennen, die es ermöglichen, Produkte mit attraktiven Merkmalen und innovativen Funktionen von der Konkurrenz zu unterscheiden.

Im praktischen Teil setzen die Teilnehmer das Gelernte in die Tat um, indem sie ein bereitgestelltes Produkt im Teamwettbewerb optimieren. Abschließend präsentieren die Teams ihre Ergebnisse und tauschen sich über ihre gemachten Erfahrungen aus.

Nutzen

  • Erlernen moderner Innovationsmethoden
  • Praktisches Anwenden des Erlernten
  • Erfahren eines innovativen Mindsets

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger | Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

DI, 15.10.2019, 14.00-19.00 Uhr @HubWerk01

Link

https://www.tech-solute.de

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W07]…

 

(Bildquelle: tech-solute GmbH & Co. KG)

 

New Mobility Academy: Mobilität der Zukunft im Ländle

Foto von New Mobility Academy Key Visual (Bildquelle: New Mobility Academy)

Was auf Fuhrparkmanager und Strategieverantwortliche zukommt

Workshopleiter/-in und Organisation

Felix Röckle, New Mobility Academy, Baustein der Mittelstandsoffensive Mobilität des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg

Zielgruppe

Unternehmer/ Geschäftsführer | Mitarbeiter

Kurzbeschreibung

Die Automobilindustrie ist wie kein anderer Industriezweig von dynamischen und unsicheren Entwicklungen geprägt.

Zu den Zukunftsfeldern in der Branche zählen ohne Zweifel die Elektrifizierung des Antriebsstrangs, die Automatisierung von Fahrfunktionen sowie die Vernetzung der Fahrzeuge mit Infrastrukturen, Internet und weiteren Verkehrsteilnehmenden. Doch wie beeinflusst die Elektromobilität produzierende Unternehmen aus der Automobilbranche? Wie wirken sich Automatisierung und Vernetzung von Fahrzeugen auf die Geschäftstätigkeit aus? Welche Konsequenzen hat dieser Wandel für Produktportfolios und Absatzmärkte? Was müssen Betriebe tun, um auch in Zukunft mobil zu bleiben?

Die New Mobility Academy liefert Antworten auf diese und weitere Fragen.

Nutzen

  • Profitieren Sie von frischen Impulsen aus der angewandten Wissenschaft und nutzen Sie diese als Input für Ihre eigene Geschäftsentwicklung
  • Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten über Herausforderungen aus
  • Lernen Sie Werkzeuge zur Identifikation neuer Märkte und zur Konzeption von Geschäftsmodellen kennen

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

15

Zeit | Ort

MI, 16.10.2019, 10.00-13.00 Uhr @HubWerk01

Link

www.newmobilityacademy.de

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W10]…

 

(Bildquelle: New Mobility Academy / Fraunhofer IAO)