Mit Lego Serious Play spielend zu innovativen Geschäftsmodellen

Workshopleiter/-in und Organisation

Pia Gawlik-Rau / market-ingenieur.de

Zielgruppe

Unternehmer / Geschäftsführer | Mitarbeiter | Start-ups

Kurzbeschreibung

Business Model Canvas und Lego® Serious Play®

Ein Businessplan, der als Lego-Modell auf dem Tisch entsteht – das ist der Traum eines jeden Start-up Unternehmers, Geschäftsführers, Geschäftsfeld-Leiters, …! Mit der Methode Lego® Serious Play® (LSP) bauen Sie mit den eigenen Händen Ihr Geschäftsmodell auf, einzeln oder in einem Team.

In diesem Kurzworkshop bringen Sie das Nutzenversprechen, das Sie dem Kunden geben wollen, auf den Tisch. Sie bauen einzelne Komponenten des „Business Model Canvas“ (BMC) und testen diese auf Qualität und Inhalt. Aus Ihrem Bild können Sie für sich die nächsten Handlungsschritte ableiten.

Wie funktioniert das?

Bei Lego® Serious Play® werden Gedanken und Ideen zu konkreten Aufgabenstellungen als 3D-Modelle dargestellt. Der Zugriff auf implizites Wissen und die Nutzung von Metaphern und Storytelling generieren unterschiedliche Perspektiven auf eine Aufgabenstellung.

Programm im Workshop

(1) Ziele des Business Model Canvas (BMC)
(2) Kurze Einführung in Lego® Serious Play® (LSP)
(3) Bauen einzelner Geschäftsmodell-Komponenten mit Fokus auf Value Proposition (Nutzenversprechen)
(4) Abschlussdiskussion

Ihr Facilitator

Pia Gawlik-Rau ist Wirtschaftsingenieurin der Universität Karlsruhe, war über 15 Jahre lang in internationalen Unternehmen im Bereich Marketing tätig und ist seit 2008 selbstständig in der Beratung von Unternehmen und Organisationen sowie als Coach und Dozentin tätig. Seit 2012 ist sie als Lego® Serious Play® Facilitator in der Strategieentwicklung tätig. Ihr Schwerpunkt ist die Integration von unterschiedlichen Methoden wie u.a. Design Thinking, SCRUM und Business Modell Canvas in LSP, um die bestmögliche Kundenlösung zu erreichen.

Nutzen

  • Business Model Canvas und Lego® Serious Play® verstehen und anwenden lernen
  • Innovative Geschäftsmodelle für Produkte und Dienstleistungen systematisch entwerfen
  • Beantwortung der Fragen:  Welcher Nutzen wird dem Kunden geboten? Welche Kundenbedürfnisse sollen erfüllt werden? Welche Kundenprobleme sollen mit unserem Produkt gelöst werden?

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger | Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

20

Zeit | Ort

MO, 14.10.2019, 14.00-17.00 Uhr @HubWerk01

Link

www.market-ingenieur.de

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W04]…

 

(Bildquelle: Koepernick [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)])