Programmieren eines Industrie-Roboters. Das muss doch richtig kompliziert sein, oder?

Foto von einem Roboterarm (Bildquelle: Philipp-Matthäus-Hahn-Schule)

 

Workshopleiter/-in und Organisation

Heiko Käppel (Abteilungsleiter Elektrotechnik, Fachschule für Technik, Digitalisierung in der beruflichen Bildung) und Kollege Markus Haigis  von der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule

Foto von Markus Haigis und Heiko Käppel, v.l.n.r. (Bildquelle: Philipp-Matthäus-Hahn-Schule)
Markus Haigis und Heiko Käppel, v.l.n.r. (Bildquelle: Philipp-Matthäus-Hahn-Schule)

Zielgruppe

Unternehmer | Geschäftsführer | Mitarbeiter | Azubis

Kurzbeschreibung

Wollen Sie die Grundlagen der Industrierobotik kennenlernen und vor allem selbst erleben? Dann ist dieser Workshop ein idealer Einstieg in die Welt der Industrierobotik. Sie programmieren einen Roboter offline, simulieren das Programm und prüfen den Ablauf auf mögliche Kollisionen. Anschließend geht es an den realen Roboter. Auch dieser wird von Ihnen programmiert und fachgerecht in Betrieb genommen.

Des Weiteren erleben wir in den letzten Jahren eine schnell wachsende Erweiterung bei der Robotik – die Cobots. Diese kollaborierenden Roboter arbeiten aktiv mit uns Menschen zusammen. Welche Möglichkeiten diese Entwicklung bringt, wird ebenfalls in diesem Workshop betrachtet.

Grundlagen der Industrierobotik?

+ Kenngrößen
+ Fachbegriffe
+ Kollaborative Roboter – Was versteht man darunter und welche Einsatzgebiete gibt es?

Offline Programmierung

+ Kennenlernen der Programmiersprache Melfa Basic
+ Programmierung Strukturierung einer Pick & Place Aufgabe
+ Überprüfung auf Kollisionen und Optimierung des Programms

Realer Industrieroboter

+ Teachen von Punkten im realen Arbeitsraum
+ Programmieren des Ablaufs
+ Schrittweise Inbetriebnahme des Roboters bis zum vollautomatischen Ablauf mit maximaler Geschwindigkeit

Nutzen

  • Lernziel 1: Sie kennen die wesentlichen Kenngrößen von Robotern und Fachbegriffe der Industrierobotik
  • Lernziel 2: Das Einsatzgebiet von Cobots ist Ihnen bekannt
  • Lernziel 3: Sie programmieren selbstständig eine Pick & Place Aufgabe in einer Roboter Simulation
  • Lernziel 4: Sie wenden die Programmierkenntnisse an einem realen Industrieroboter an und kennen das logische Vorgehen bei einer Inbetriebnahme

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger

Max. Teilnehmeranzahl

16

Zeit | Ort

FR, 01.02.2019, 14.00-17.00 Uhr @Philipp-Matthäus-Hahn-Schule
(zur Anreise-Seite)

Link

Philipp-Matthäus-Hahn-Schule | Gewerbliches Schulzentrum Balingen

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W18]…

 

(Bildquelle: Philipp-Matthäus-Hahn-Schule)

 

Effizienzsteigerung von Photovoltaik-Bestandsanlagen und Virtuelle Kraftwerke

Thermographie-Inspektionen aus der Luft (Bildquelle: Hybrid-Airplane Technologies)

Workshopleiter zum Themenschwerpunkt Photovoltaik und Thermographie-Inspektionen

Arian Badamdeh (IHK Reutlingen), Florian Kipp (Kipp-Solar), Dr. Ken Varner und Dr. Wolfgang Herbst (vaireco)

Workshopleiter zum Themenschwerpunkt Virtuelle Kraftwerke

Dr. Tobias Adamczyk (IHK Reutlingen), Dieter Ebinger (enisyst GmbH), Dr. Armin Frey (ENERGIEFREY GmbH), Prof. Dr. Claus Kahlert (ebök Institut für angewandte Effizienzforschung GmbH) und Dr. Bernhard Nold (Hochschule Reutlingen)

Zielgruppe

Unternehmer/ Geschäftsführer | Bürgerinnen und Bürger

PV-Anlagenbetreiber | Neue Interessenten (PV, virtuelle Kraftwerke)

Kurzbeschreibung

Effizienzsteigerung von PV-Anlagen: Um den größtmöglichen Nutzen aus der eigenen PV-Anlage zu ziehen, müssen bei der Planung und Umsetzung weitaus mehr als nur Kennzahlen wie Modul- oder Wechselrichter-Wirkungsgrade berücksichtigt werden. Der gemeinsame Workshop mit Kipp-Solar liefert Einblicke zur gelungen Planung einer PV-Anlage und gibt praktische Tipps zur Effizienzsteigerung von PV-Bestandsanlagen.
Thermographie-Inspektionen aus der Luft: Thermographie-Inspektionen aus der Luft: Eine thermografische Analyse einer PV-Anlage ist die Grundlage, um eine höhere Leistung zu erbringen. Das Unternehmen vaireco stellt zusammen mit der Firma Hybrid-Airplane Technologies GmbH einen innovativen Ansatz zur Fehlererkennung und Effizienzsteigerung Ihrer PV-Anlage mittels Überflug vor. Das zum Einsatz kommende Flugsystem h-aero ermöglicht durch seine innovativen Eigenschaften in Bezug auf Flugdauer und Sicherheitsmerkmale völlig neue Einsatzmöglichkeiten.

Virtuelle Kraftwerke:  Experten liefern Ihnen Einblicke zu Themen wie der Netzstabilität, Stromversorgung, neue Geschäftsmodelle und der Stromvermarktung an der Börse. Die Hochschule Reutlingen stellt die Nutzung von Strom aus erneuerbaren Quellen im Gewerbe vor. Herr Professor Kahlert beleuchtet den Strommarkt und potenzielle Kooperationsmodelle zwischen virtuellen Kraftwerken und Blockchains. Die enisyst GmbH zeigt auf, wie Smartmetergateway-Lösungen in der Wohnungswirtschaft 4.0 arbeiten. Das für den Menschen zentrale Thema Licht behandelt die ENERGIEFREY GmbH, mit einem Ausblick auf Lichtmanagement durch Tageslichtsteuerung und inklusive Konstantlichtregelung.

Nutzen

  • Information und praktische Tipps zur Effizienzsteigerung von PV-Anlagen
  • Live Demonstration von effizienzmindernden Faktoren wie Verschattung, Verschmutzung und fehlerhafte Module
  • Virtuelle Kraftwerke: wohin geht die Reise

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Anfänger und Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

30

Zeit | Ort

MI, 30.01.2019, 14.00-17.00 Uhr @WissensWerkstatt Zollernalb
(zur Anreise-Seite)

Link

https://www.reutlingen.ihk.de/netzwerke/netzwerke-p-z/photovoltaik

www.h-aero.com

https://www.kipp-solar.de

www.vaireco.de

und

https://www.virtuelles-kraftwerk-neckar-alb.de/demonstrator

https://www.reutlingen.ihk.de/netzwerke/netzwerke-fortsetzung/virtuelles-kraftwerk

https://www.eboek-institut.de

https://www.energiefrey.de

https://www.enisyst.de

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W09]…

 

(Bildquelle: Hybrid-Airplane Technolgies GmbH)

 

Big Data, Open Data, Kommunal Data – Digitalisierung verändert die Kommunalwirtschaft

Photovoltaik-Solarwand in der Abendsonne (Bildquelle: © Ezume Images - Fotolia)

Workshopleiter/-in und Organisation

Prof. Dr. Sabine Löbbe / Hochschule Reutlingen, Dr. Tobias Bringmann / VKU Verband kommunaler Unternehmen e.V. und Harald Eppler / SWB Stadtwerke Balingen

Zielgruppe

Unternehmer | Geschäftsführer | Mitarbeiter | Studierende | Azubis | Start-ups

Energieversorger im Allgemeinen und Speziellen

Kurzbeschreibung

Was heißt Digitalisierung für die Energiewirtschaft und ihre Kooperationspartner? Wie kommen neue, digitalisierte Angebote für unsere Kunden in den Bereichen Energie bis Telekommunikation „in die Welt“?

Herr Dr. Bringmann, Geschäftsführer im Verband kommunaler Unternehmen wird die zukünftigen Herausforderungen der Kommunalwirtschaft darstellen, Herr Harald Eppler, Werkleiter der Stadtwerke Balingen berichtet gemeinsam mit Stefan Eberhart von Solera, welche digitalisierten Angebote sie ihren Kunden anbieten – von der Energie bis zur Telekommunikation. Frau Prof. Dr. Löbbe von der Hochschule Reutlingen erklärt, worauf man achten muss, wenn man Kooperationen im digitalen Umfeld umsetzen möchte.

Diese Erkenntnisse möchten wir gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeiten. Wo drückt der Schuh, und wie können wir – z.B. im Zollernalbkreis – gemeinsam noch mehr leisten bei Energie und Infrastruktur? Wo sehen wir Kooperations-Möglichkeiten für die Zukunft?

Nutzen

  • Wissen erhalten, was derzeit in Sachen Energie bis Telekommunikation in Balingen und im Zollernalbkreis passiert
  • Ideen gewinnen für eigenes Geschäft und für mögliche Kooperationen
  • Vernetzen, austauschen, Menschen kennenlernen, vielleicht auch Zusammenarbeit anbahnen

Vorausgesetzter Wissensstand / richtet sich schwerpunktmäßig an

Fortgeschrittene

Max. Teilnehmeranzahl

30

Zeit | Ort

MI, 30.01.2019, 10.00-13.00 Uhr @WissensWerkstatt Zollernalb
(zur Anreise-Seite)

Link

Stadtwerke Balingen

Verband kommunaler Unternehmen e.V.  (VKU) | Landesgruppe Baden-Württemberg

Reutlinger Energiezentrum (REZ) an der HS-Reutlingen

Online-Anmeldung

Hier geht es zur kostenfreien Buchung -> Veranstaltungscode [W07]…

 

(Bildquelle: © Ezume Images – Fotolia)