Live-Hacking mit IT-Spezialist Erwin Markowsky

Er will für die Thema Datenschutz und Internetkriminilität sensibilisieren und zeigen, wie einfach es ist ein Handy oder einen Laptop zu hacken: IT-Spezialist Erwin Mwarkowsky hält im Rahmen des Popup Labors BW am 1.März seinen Vortrag „Tatort www für Mitarbeiter/Inhaber für KMUs“ in der eule, Schwäbisch Gmünd.

Industrie- und Wirtschaftsspionage sowie Hacking-Angriffe auf Unternehmen verursachen jährlich einen Schaden im zweistelligen Milliardenbereich. Die Ursache für erfolgreiche Datendiebstähle und Hacking-Angriffe sind dabei meist nicht in der IT-Technik, sondern in der fehlerhaften Unternehmensstruktur für Informationssicherheit zu suchen.

Demonstration von Hacking-Attacken

Mwarkowsky ist bei der Firma 8com tätig, die Penetrationstests macht. Also versucht, Sicherheitslücken in Firmen zu finden. Der Referent greift im Vortrag von seinem Laptop auf  Laptops und Geräte der Zuhörer zu oder manipuliert sie. Auf zwei nebeneinander platzierten Leinwänden können die Zuschauer verfolgen, welchen Angriff  der Referent von seinem Laptop ausführt und gleichzeitig, wie sich dies auf das andere Gerät auswirkt. Vorgeführt wird, wie Datendiebstähle und Hacking-Attacken durchgeführt werden können, warum diese überhaupt erst möglich sind und ob solche Vorfälle unter Umständen nicht technik- sondern strukturbedingt auftreten. Viel zu spät sorgen sich viele Firmen um die IT-Sicherheit. Man kann Gefahren schließlich nur erkennen, wenn man sie kennt. Erst, wenn eingebrochen wurde, fangen die Leute an, sich um Sicherheit zu kümmern.

Hier geht es zur Anmeldung für den Vortrag „Tatort www für Mitarbeiter/Inhaber für KMUs“

 

(Bildquelle: 8com / wallhaven.cc)