Sommerfest der Digitialisierung

Sommerfest der Digitalisierung [V02]

Ort: Reithalle Offenburg, Moltkestraße 31, 77652 Offenburg
Datum: FR, 27. Juli 2018
Uhrzeit: 10.00 – 17.00 Uhr
Moderation: Prof. Dipl.-Ing. Elmar Bollin, Hochschule Offenburg

Programm

Grußwort und Auftakt

10.00-10.15 Uhr
Grußwort von Edith Schreiner, Oberbürgermeisterin der Stadt Offenburg
Grußwort von Prof. Dr. Andreas Christ, Prorektor für Forschung der Hochschule Offenburg

Rede

10.15-11.00 Uhr
Rede der Ministerin
Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und
Wohnungsbau Baden-Württemberg

Erstes Impuls-Blitzlicht

11.00-11.15 Uhr
„Wenn nicht jetzt, wann dann?“
Plädoyer für eine Digitale Agenda für die Ortenau

Markus Dauber, Vorstand (Vorsitzender) der Volksbank in der Ortenau eG

Keynote

11.15-12.00 Uhr
Daten sind das neue Öl – mit Datenschutz und Datenmanagement die baden-württembergische Wirtschaft und Gesellschaft weiterentwickeln
Dr. Stefan Brink, Landesdatenschutzbeauftragter des Landes
Baden-Württemberg

Vorstellung der Ausstellungsstände und -macher auf der Bühne

12.00-12.30 Uhr

Mittagspause

12.30-13.30 Uhr
Mittagessen + kalte Getränke
Möglichkeit zum Besuch der Ausstellungsstände

 

Keynote

13.30-14.15 Uhr
Künstliche Intelligenz – Implikationen für den Mittelstand und die Gesellschaft

Dr. Matthias Haun, Shared Professor, Hochschule Offenburg und ITK Engineering GmbH

Impuls-Blitzlichter

14.15-15.15 Uhr

Herausforderungen der Digitalisierung für KMU
Fabian Silberer, Mitbegründer und Geschäftsführer der SEVENIT GmbH aus Offenburg

Digitalisierung im Tourismus – Praxisbeispiel FAMIGO
Alexander Feldberger, Gründer und Geschäftsführer von FAMIGO
Das WRO Start Up FAMIGO wurde Sieger des Ideenwettbwerbs Tourismus Digital des Justizministeriums. Zur Verleihung des mit 100 000 Euro dotierten Preises urteilte die Jury: „Durch die benutzerorientierte Aufbereitung der kommunalen Familien-Inhalte bietet die Famigo-IT- Lösung als Progressive Web App nicht nur Gästen, sondern auch Einheimischen einen Mehrwert und treibt zusätzlich die Digitalisierung in den Städten und Gemeinden voran.“

Innovation neu denken – mit Start-ups & Mittelstand den Südlichen Oberrhein zukunftsfit machen
Michael Bertram, Mitglied der Geschäftsleitung, IHK Südlicher Oberrhein

Rahmenprogramm und Stände

Kollaborative Robotik (Hochschule Offenburg)
Das Labor der Mensch-Roboter-Kollaboration beschäftigt sich mit der Anwendung und Programmierung verschiedener, auf dem Markt verfügbarer kollaborativer Roboter. Das Angebot für Industriepartner reicht von der Beratung bis hin zur Programmierung der Roboter. In der Lehre werden kleinere Projekte direkt von Studenten umgesetzt. An unserem Stand zeigen wir Ihnen ganz praxisnah wie ein kollaborativer Roboterarm von KUKA verschiedene Applikationen ausführt.

Autonomes Fahren (Hochschule Offenburg)
Der „Schluckspecht“ ist ein hoch energieeffizientes Leichtbaufahrzeug, das nun auch autonom fährt und sich erst kürzlich als bestes deutsches Team für den Shell Eco-Marathon in der Kategorie Autonomes Fahren qualifiziert hat. In einem kleineren Maßstab, aber nicht weniger erfolgreich, forscht das Team taco am Autonomen Fahren. Die zweitplatzierten beim Audi Autonomous Driving Cup sind Spezialisten darin, ihre Fahrzeuge so zu programmieren, dass auch kreative Fahraufgaben – Dank künstlicher Intelligenz – lösen können. Die studentischen Teams Schluckspecht und taco der Hochschule Offenburg freuen sich zusammen mit ihren projektverantwortlichen Professoren auf Gespräche rund ums Autonome Fahren.

Upper Rhine 4.0 und Weiterbildungsangebote (Hochschule Offenburg)
Die Ausstellungsstände der Hochschule Offenburg auf dem Sommerfest informieren über Projekte und Veranstaltungen der Hochschule, die sich dem Thema Digitalisierung widmen. Hierzu gehören z.B. das trinationale Kompetenznetzwerk UpperRhine 4.0 (eine von Interreg geförderte Kooperation von Akteuren aus Forschung, Wirtschaft und Intermediären im Dreiländereck), die Veranstaltungsreihe „Unternehmen Zukunft“ des Instituts für Angewandte Forschung sowie verschiedene Weiterbildungsmaßnahmen der Hochschule beispielsweise zu Virtueller Fabrikplanung und Data Analytics.

StudiumPLUS: Studium+Ausbildung (Hochschule Offenburg)
Das duale Studienmodell Studium+Ausbildung kombiniert im Rahmen des StudiumPLUS Angebots der Hochschule Offenburg ein Bachelor Studium mit der klassischen Facharbeiterausbildung der IHK. Durch die Kombination beider Bildungswege kann die Doppelqualifikation in 4,5 Jahren erworben werden und bietet für Studierende bzw. Auszubildende und Unternehmen zahlreiche Vorteile. Gerne beraten wir Sie individuell.

Top-Wissenschaft (IHK BW)
Top-Wissenschaft ist ein Online-Angebot speziell für KMU, die auf der Suche nach einem Kooperationspartner auf der wissenschaftlichen Seite sind.
Top-Wissenschaft ist eine Plattform worin wissenschaftliche Institute und Forschungsbereiche von Hochschulen sowie außeruniversitäre Forschungseinrichtungen aus ganz Baden-Württemberg mit einem Profil ihrer Arbeit abgebildet sind.

startUp.connect Ortenau (WRO GmbH)
startUp.connect Ortenau ist die zentrale Anlaufstelle für Start-ups und Existenzgründer in der Ortenau und präsentiert am Stand eine kleine Auswahl ihrer Erfolgsgeschichten und -persönlichkeiten. startUp.connect Ortenau hat Zugang zu mehr als 160 Unternehmen in der Region und bietet Räume, Beratung und Zugang zu seinem Netzwerk aus Investoren, Mentoren und anderen Start-ups.

IHK, Start-ups und Mittelstand (IHK Südlicher Oberrhein)
Die IHK-Region Südlicher Oberrhein weist ein überregionales Kompetenzprofil in den Bereichen Microsystemtechnik/Sensorik, Gesundheit/Life Sciences, Erneuerbare Energien sowie E-Commerce auf. Innovative Start-ups tragen dazu bei, diese Kompetenzen noch weiter auszubauen. Ein dynamisches Gründerökosystem sorgt dafür, daß Start-ups und Mittelstand voneinander lernen und profitieren können, denn die Start-ups von heute sind der Mittelstand von morgen.

Finanzierung und Firmenkunden (Volksbank in Ortenau eG)
Die Volksbank in der Ortenau eG ist seit über 150 Jahren kompetenter und verlässlicher Partner von Privat- und Firmenkunden in der Region. Die Kundenbeziehungen leben von traditionell festgeschriebene Werte wie Vertrauen, Seriosität, Transparenz und Fairness. Das Leitbild bedeutet: „Mit unseren Mitgliedern und Kunden“, „Mit den Menschen in der Bank“ und „Für eine starke Region“.

sevDesk (SEVENIT)
sevDesk ist eine smarte Rechnungs- und Buchhaltungssoftware, mit der Selbstständige und kleine Unternehmen einfach und günstig ihre komplette Buchhaltung online erledigen können. Mithilfe von künstlicher Intelligenz ermöglicht die sevDesk-Buchhaltungssoftware, alle Belege per App zu scannen und automatisiert digital zu verwalten – egal, ob für die einfache oder die doppelte Buchführung. Die Einnahmen-Überschussrechnung kann ganz ohne Steuerberater erstellt oder die Umsatzsteuer-Voranmeldung direkt ans Finanzamt versendet werden. Für die Erstellung einer Bilanz ist die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater dank DATEV-Export und direkter Schnittstelle ein Kinderspiel. Das cloudbasierte Rechnungsprogramm macht die GoBD-konforme Erstellung und Verwaltung von Angeboten und Rechnungen mit nur 3 Klicks ganz einfach und ist überall jederzeit verfügbar – Apps inklusive.
sevDesk wird in Offenburg entwickelt und vertrieben. Als Mitglied des Bundesverbands IT-Mittelstand e.V. hostet sevDesk alle Daten auf deutschen Servern und verpflichtet sich zu 100% Service-Qualität.

Popup Labor BW (Fraunhofer IAO)
Mit den Macherinnen und Machern hinter dem Popup Labor BW ins Gespräch kommen: Was sind Bedarfe und Beitragsideen zu Innovationsmethoden und Digitalisierung von und für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg?

 

Zur Online-Anmeldung für die kostenfreie Teilnahme am Sommerfest der Digitalisierung  [V02]…

 

 

(Bildquelle: Kulturbüro Offenburg)